Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Werke von Zulieferern in China überprüft

© AP, dapd

14.02.2012

Apple Werke von Zulieferern in China überprüft

2010 war es zu einer Serie von Selbstmorden unter Arbeitern gekommen.

New York – Apple lässt die Arbeitsbedingungen in seinen chinesischen Fabriken von einer unabhängigen Organisation überprüfen. Die Vereinigung für faire Arbeit (FLA) begann nach Angaben von Apple am Montag ihre Inspektionen in Werken, in denen iPads und iPhones montiert werden. Betroffen waren Werke in Foxconn City in Shenzhen, wo Hunderttausende Beschäftigte arbeiten und untergebracht sind. 2010 war es dort zu einer Serie von Selbstmorden unter Arbeitern gekommen, Apple geriet wegen der Arbeits- und Umweltbedingungen bei Zulieferern insbesondere aus China in die Kritik.

Im Januar veröffentlichte das Computerunternehmen erstmals eine Liste seiner Zulieferer und trat der in Washington ansässigen FLA bei. Die Gruppe aus Unternehmen und Universitäten strebt die Verbesserung von Arbeitsbedingungen an. Ergebnisse der Überprüfung sollen ab Anfang März unter www.fairlabor.org bekannt gegeben werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/werke-von-zulieferern-in-china-ueberprueft-39927.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen