Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Joschka Fischer

© über dts Nachrichtenagentur

08.12.2013

Werbung für BMW Joschka Fischer verteidigt sich gegen Kritik

„Das ist ein wirklich grünes Autokonzept.“

Berlin – Der frühere Außenminister Joschka Fischer (Grüne) steht zu seinem kritisierten Auftritt als Werbefigur für das Elektroauto i3 von BMW. „Das ist ein wirklich grünes Autokonzept“, sagte Fischer „Bild am Sonntag“. Bei dem Holz am Armaturenbrett handele es sich um „ökologisch einwandfreies Holz“.

Fischer, der seinen eigenen i3 in seiner Garage mit Öko-Strom lädt, sagte zu seinen persönlichen Erfahrungen mit dem neuen BMW: „Mir macht der Wagen Riesenspaß!“ Fischer hat für den Werbespot kein Honorar erhalten. Schließlich war BMW der erste Kunde seiner Beratungsfirma „Joschka Fischer & Company“.

Nach Informationen von „Bild am Sonntag“ hat Fischer das rund 40.000 Euro teure Elektroauto normal geleast. Nach Angaben auf der BMW-Homepage liegt die monatliche Rate bei rund 550 Euro.

Medienberichte, Fischer sei während einer Iran-Reise wegen Herzproblemen auf der Intensivstation eines Teheraner Krankenhauses behandelt worden, bezeichnete der frühere Außenminister als „Quatsch“. Nach Informationen von „Bild am Sonntag“ hat ihm die Höhenlage von Teheran zugesetzt, im Krankenhaus war er nur kurz zur Beobachtung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/werbung-fuer-bmw-joschka-fischer-verteidigt-sich-gegen-kritik-67860.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen