Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Weniger Herzinfarkte durch Rauchverbote in Kneipen

© dapd

13.03.2012

DAK Weniger Herzinfarkte durch Rauchverbote in Kneipen

Positiver Einfluss auf die Gesundheit.

Berlin – Die Rauchverbote in Kneipen scheinen einen positiven Einfluss auf die Gesundheit zu haben. Seit Einführung der Nichtraucherschutzgesetze 2007 und 2008 ist die Zahl der Krankenhausaufenthalte aufgrund eines akuten Herzinfarktes um acht Prozent zurückgegangen, wie die Krankenversicherung DAK am Dienstag in Berlin auf Basis von 3,7 Millionen Versichertendaten mitteilte. Die Zahl von stationären Angina pectoris-Behandlungen als Vorstufe des Infarkts habe sich demnach sogar um 13 Prozent verringert.

Der aus öffentlichen Räumen verbannte Tabakqualm wirkt sich der DAK zufolge auch positiv auf die Behandlungskosten aus: 1.880 Behandlungen und dadurch 7,7 Millionen Euro pro Jahr konnten eingespart werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/weniger-herzinfarkte-durch-rauchverbote-in-kneipen-45533.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen