Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

24.06.2010

Weltmeister Italien scheidet nach 2:3 Pleite gegen die Slowakei aus

Johannesburg – Die Slowakei hat mit ihrem 3:2 Sieg über Italien den amtierenden Weltmeister aus dem Turnier geworfen. Die Slowakei zeigte gegen die Südeuropäer in einem zuletzt an Dramatik kaum zu überbietenden Match keine Angst und ging in der 25. Spielminute durch Vittek mit 1:0 in Führung. Dieses Ergebnis konnte der Außenseiter bis zur Halbzeit halten.

Nach dem Seitenwechsel gelang es Italien nicht auszugleichen. Die Slowakei hingegen konnte in der 73. Spielminute abermals durch Vittek die Führung ausbauen. In der 81. Minute sorgte der italienische Stürmer Di Natale für den Anschluss. Die Hektik im Anschluss konnte abermals Di Natale zu einem Treffer ausnutzen, jedoch wurde dieser wegen Abseits nicht gegeben.

Für die Entscheidung sorgte der eingewechselte Kopunek in der 89. Minute mit dem 3:1 aus slowakischer Sicht. In der 2. Minute der Nachspielzeit konnte Quagliarella den Anschlusstreffer für Italien erzielen, der jedoch zu spät kam. Die Slowakei steht damit zum ersten Mal in ihrer Geschichte in einem WM-Achtelfinale.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/weltmeister-italien-scheidet-nach-23-pleite-gegen-die-slowakei-aus-11190.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen