Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hungernde Kinder in Somalia

© über dts Nachrichtenagentur

13.10.2014

Welthungerhilfe Zahl der Hungernden geht zurück

Rund 805 Millionen Menschen leiden Hunger.

Bonn – Die Zahl der Hungernden weltweit geht nach Angaben der Welthungerhilfe zurück. Demnach leiden rund 805 Millionen Menschen Hunger – im Jahr 2013 hatte die Zahl der chronisch Unterernährten noch bei 842 Millionen gelegen.

Dem am Montag veröffentlichten Welthunger-Index zufolge ist das Ausmaß des Hungers in insgesamt 16 Ländern „sehr ernst“ oder sogar „gravierend“. Rund zwei Millionen Menschen seien darüber hinaus vom Mikronährstoffmangel, dem sogenannten „verborgenen Hunger“, betroffen – sie nehmen zu wenig Vitamine und Mineralstoffe auf, um ein gesundes Leben führen zu können.

Insgesamt sei der Hunger-Index in den Entwicklungsländern seit 1990 um 39 Prozent zurückgegangen. In zahlreichen Ländern sorgten Krisen jedoch für eine Verschlechterung der Situation.

„Konflikte wie in Syrien, dem Irak oder dem Südsudan gefährden auch die Ernährungssituation in den jeweiligen Ländern“, sagte Bärbel Dieckmann, Präsidentin der Welthungerhilfe. „Flüchtlinge sind einer erhöhten Gefahr von Nahrungsunsicherheit, Mangelernährung und Krankheiten ausgesetzt.“

Auch die Ebola-Epidemie in Westafrika werde in den kommenden Monaten erhebliche Auswirkungen auf die Ernährungslage in den betroffenen Ländern haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/welthungerhilfe-zahl-der-hungernden-geht-zurueck-73569.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen