Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.12.2009

“Welt Online” Kartellamt verhängt Millionen-Geldbußen gegen Kaffeeröster

Bonn – Das Bundeskartellamt verhängt nach Informationen von „Welt Online“ wegen unerlaubter Preisabsprachen Geldbußen in insgesamt dreistelliger Millionenhöhe gegen mehrere Kaffeekonzerne. Die seit gut einem Jahr laufenden Ermittlungen gegen die Kaffeeröster Tchibo, Melitta und Dallmayr seien demnach jetzt abgeschlossen. Noch am 21. Dezember wolle das Kartellamt eine entsprechende Mitteilung veröffentlichen. Dallmayr bestätigte das Schreiben des Kartellamts. Die beiden anderen Unternehmen äußerten sich zunächst nicht dazu. Die Kartellwächter hatten laut der Zeitung bei „Haushaltsmarkt Kaffee“ im Frühjahr 2004 sowie im Winter 2007/2008 auffällige Preisänderungen festgestellt und waren im Juli 2008 bei den Kaffeeröstern mit mehr als einem Dutzend Mitarbeitern eingerückt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/welt-online-kartellamt-verhaengt-millionen-geldbussen-gegen-kaffeeroester-5139.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht plädiert für griechischen Euro-Abschied

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und IWF-Chefin Christine Lagarde für den Ausstieg ...

Jens Spahn CDU

© Stephan Baumann / CC BY-SA 3.0

CDU-Präsidiumsmitglied Spahn Schulz will Agenda-2010-Erfolge abwickeln

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat die Korrekturpläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz an der Reformagenda 2010 scharf kritisiert. "Herr Schulz ...

Weitere Schlagzeilen