newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Google Ranking SEO
© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

SEO Welche Rankingfaktoren gelten 2021?

Suchmaschinenoptimierung wird immer individueller.

Bekanntlich schraubt Google kontinuierlich an den Faktoren für Rankings. Einige Änderungen sind nur marginal, andere stellen die SEO-Konzepte von Unternehmen ganz schön auf den Kopf. Guter Content, kein Link-Spam, schnelle Ladezeiten: Es gibt einige Evergreens, die für die Suchmaschinenoptimierung dauerhaft gesetzt sind. Was darüber hinaus im Jahr 2021 noch Voraussetzung für ein gutes Ranking ist, haben wir an dieser Stelle kompakt auf den Punkt gebracht.

Erfolgsfaktoren und Trends für SEO: Das können Sie richtig machen

Die schlechte Nachricht lautet: Suchmaschinenoptimierung wird im Jahr 2021 immer individueller. Es gibt leider keine Liste mehr, nach der jeder Text eine Keyworddichte von 2,5% und 2 ausgehende Links haben muss, die Sie nur abarbeiten müssen. Stattdessen muss sich jeder Seitenbetreiber intensiv mit seiner Webpräsenz auseinandersetzen und sich die folgenden Fragen stellen:

• Beantwortet meine Homepage die wesentlichen Fragen meiner Zielgruppe?
• Biete ich eine angenehme und intuitive Nutzung an?
• Hat meine Seite einen Mehrwert für meine Besucher?

Diese drei Fragen sollten mindestens mit Ja beantwortet werden, damit Sie die Grundanforderungen für gute Webseiten 2021 erfüllen. Darüber hinaus gelten de nachfolgenden Faktoren, die bei der Ranking-Verteilung eine wichtige Rolle spielen.

SEO-Faktoren 2021: So machen Sie Ihre Website fit für Google

Die nachfolgende Auflistung der wichtigsten Faktoren für gute Rankings ist nicht gewichtet. Alle genannten Merkmale fließen in die Gewichtung der eigenen Domain mit ein und sollten individuell betrachtet und abgewogen werden. Let’s go.

1. Page Experience: Wie viel Spaß macht die Benutzung Ihrer Seite?
Die Page- oder User Experience ist für viele Webseitenbetreiber auf den ersten Blick schwer greifbar. Das beruht vor allem auf der Tatsache, dass die Domaininhaber selbst sich meistens blind auf ihren Seiten zurechtfinden und sich schwer in neue Besucher hineinversetzen können. Genau das ist jetzt aber wichtiger denn je, denn die sogenannte UX wurde von Google offiziell als Rankingfaktor 2021 bestätigt. In dieses Kriterium fließen Werte wie schnelle Ladezeiten, eine aufgeräumte Struktur und ein Responsive Design mit ein.

2. Google Passage Ranking: Hervorhebung einzelner Textpassagen in den SERPs
Bereits im Oktober 2020 hatte Google ein Update namens „Passage Ranking“ angekündigt, das mittlerweile bereits teilweise ausgerollt ist. Zukünftig sollen nicht mehr einzelne Seiten, sondern Textpassagen extrahiert und in den Ergebnislisten angezeigt werden. Dadurch sollen die Ergebnislisten für den Nutzer noch individueller auf seine Anfrage abgestimmt werden. Indexiert werden also nicht mehr ganze Seiten, sondern eher die Textabschnitte innerhalb der Präsenz. Wie Sie sich darauf vorbereiten können? Gut strukturierte Texte mit vielen Zwischenüberschriften und dazu passende Textpassagen.

3. Mobile Optimierung: Funktioniert Ihre Seite auf dem Smartphone?
Dieser Rankingfaktor ist nicht neu, gewinnt aber im Zuge der Umstellung auf den Mobile First Index zunehmend an Fahrt. Inhalte, die jetzt ausschließlich auf Desktop Geräten angezeigt werden können, werden von Google ignoriert. Da ein Großteil der Nutzer heute über mobile Endgeräte auf Seiteninhalte zugreift, kommen Sie um eine Mobil-Optimierung nicht mehr herum.

4. Aktualität & Content-Updates: Veraltete Inhalte werden abgestraft
Irgendwann hat man mal einen Blog geschrieben über die aktuellen Gebühren für das Falschparken in der Innenstadt. Nach der letzten Erhöhung dieser Gebühren ist der Artikel aber mittlerweile veraltet und liefert falsche Informationen für diejenigen, die zufällig darauf stoßen. Ihren Content sollten Sie spätestens 2021 immer im Blick haben. Veraltete Texte können entweder aktualisiert oder gelöscht und auf themenrelevante Seiten weitergeleitet werden.

5. Einbindung moderner Technologien: Kann Ihre Seite Voice Search?
Was lange vielleicht ein nettes Goodie auf einer Seite war, nimmt jetzt wieder an Fahrt auf. Insbesondere die Sprachsuche ist ein Trend, den Sie für Ihre Seite unbedingt im Auge behalten sollten. Die eigene Webseite auf die Sprachsuche zu optimieren, kann für die Zukunft sehr sinnvoll sein.

6. No Intrusive Interstitials: Finger weg von Pop-ups über dem Seiteninhalt
Sie kennen das aus Ihrer eigenen Surf-Erfahrung im Internet: Sie wollen mit Spannung einen Inhalt lesen und auf einmal öffnen sich vier Fenster über dem Content, die erst einmal mit sehr viel Fingerspitzengefühl weggeklickt werden müssen. Es versteht sich fast von selbst, dass weder Besucher noch Google das für gut befinden. Entfernen Sie alles, was den Lesefluss stören könnte, also möglichst schnell von Ihrer Seite.

Der Indikator für Ihr Ranking 2021: Die Core Web Vitals

Die Search Console ist seit jeher ein wichtiges Instrument für Seitenbetreiber, das hilfreiche Hinweise für die Optimierung liefert. Über den relativ neuen Reiter „Core Web Vitals“ erhalten Sie wichtige Informationen über die User Experience auf Ihren Seiten. Messbare Aspekte wie die Ladezeit, die Stabilität und Interaktionsmöglichkeiten liegen hier im Fokus. Insbesondere drei Größen sollten Sie im Auge haben:

Largest Contentful Pain (LCP): Alle wichtigen Inhalte sollten innerhalb von 2,5 Sekunden geladen werden können.
Cumulative Layout Shift (CLS): Visuelle Stabilität der Seite. Inhalte sollten sich durch ein zu langsames Laden nicht auf dem Bildschirm verschieben. Sie sollten hier einen Score unter 0,1 anpeilen.
First Input Delay (FDI): Die ersten Inhalte sollten nach Möglichkeit innerhalb von 100 Millisekunden geladen werden.

Core Web Vitals als Rankingfaktor in der Google-Suche

Im Mai 2021 werden die Core Web Vitals offiziell ein Ranking Faktor für die Google-Suche sein. Die Suchmaschine möchte damit einen Versuch starten, die bis dato noch relativ fiktive Größe der „Nutzerfreundlichkeit“ messbar und vor allem vergleichbar zu machen. Dazu wurden die oben genannten, noch relativ technischen Faktoren erhoben, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in den kommenden Jahren noch weiter ausgebaut werden.

Es gibt leider keine Standard-Anleitung „So verbessern Sie die Core Web Vitals auf Ihrer Seite“. Sie sollten die Daten einzeln betrachten und für Ihre Seite auswerten. Viele Informationen sind greifbar, so dass Sie zum Beispiel auf eine zu langsame Ladezeit zurückgeführt werden können. Genau hier können Sie dann ansetzen, um die Core Web Vitals insgesamt zu verbessern.

Fazit zur den Erfolgsfaktoren bei Google 2021

Beim Blick auf die aktuell gültigen Rankingfaktoren kristallisiert sich immer mehr ein deutlicher Kurs heraus: Webseiten sollten nicht mehr für Google, sondern für den Nutzer optimiert werden. Dafür sind immer weniger konkrete Optimierungs-Maßnahmen benennbar, sondern zunehmend müssen Seiten individuell angesehen und auf eine optimale User Experience optimiert werden. Wenn Sie Ihre Webseite also jetzt fit machen möchten für Platz 1, dann betrachten Sie sie zunächst mal aus der Perspektive neuer Besucher. Beziehen Sie Quellen wie die Search Console in die Auswertung mit ein, halten Sie Ihre Inhalte aktuell und haben Sie auch moderne Techniken wie die Voice Search immer auf Ihrer Agenda.

12.05.2021 © newsburger.de

Weitere Meldungen

Tagesschau-Sprecher Facebook braucht einen Chefredakteur

Constantin Schreiber (42), Sprecher der ARD-Tagesschau und Buchautor, fordert, dass die Verantwortlichen sozialer Netzwerke mehr als bisher ihre publizistische Verantwortung reflektieren und sich entsprechend neu aufstellen. ...

Umfrage Große Unwissenheit im Umgang mit Cloud-Anwendungen

Zoom, WeTransfer, Office 365 - ohne Cloud-Anwendungen ist die Computernutzung für viele kaum noch vorstellbar. Einfache Bedienbarkeit, die Nutzung der eigenen Daten auf unterschiedlichen Endgeräten und eine immer aktuelle Software sind Vorteile, die für ...

Statistisches Bundesamt 3,3 Millionen Menschen nutzten 2020 smarte Haushaltsgeräte

Neue Whatsapp-Richtlinie Datenschutzbehörde prüft Dringlichkeitsverfahren

gesund.bund.de Bund der Steuerzahler irritiert über Spahns Gesundheitsportal

Umfrage Jeder Zweite recherchiert Krankheitssymptome im Netz

Umfrage Akzeptanz von Video-Sprechstunden bei Älteren steigt

Urteil EuGH beschränkt Datenauskunft bei illegalen Film-Uploads

Schul-Cloud gehackt 450 Schulen setzen Übertragung von Nutzerdaten aus

Corona-Krise Start-ups fordern Solidarität von Google

Bericht Kriminelle kopierten komplette NRW-Ministeriumswebseite

Bericht Krankenhäuser geraten verstärkt in den Fokus krimineller Hacker

Corona-Krise Digitalbranche erwartet drastische Umsatzeinbußen

Bitkom Datennetze verkraften Homeoffice gut

Coronavirus Internetwirtschaft will mit Kampagne für Warn-App werben

Corona-Krise Bischofskonferenz will Oster-Messen streamen

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Richterbund begrüßt Kabinettsbeschluss zum NetzDG

Corona-Krise Bitkom dringt auf digitale Weiterbildung

Umfrage Zuspruch für Online-Sprechstunden deutlich gestiegen

VZBV Verbraucherschützer warnen vor Corona-Betrügern im Internet

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »