Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Weiteres Wachstum bei Kreuzfahrten erwartet

© dapd

08.03.2012

Schiffsreisen Weiteres Wachstum bei Kreuzfahrten erwartet

Zahl der Schiffe und Angebote steigt.

Berlin – Die Nachfrage nach Schiffsreisen hält an. Auf dem deutschen Markt für Hochsee- und Flusskreuzfahrten stiegen im vergangenen Jahr sowohl die Gästezahlen als auch der Umsatz. Trotz der beiden schweren Unfälle mit Kreuzfahrtschiffen in Italien und im Indischen Ozean erwartet die Branche mittel- und langfristig weiteres Wachstum. Kreuzfahrten seien ein entscheidender Wachstumsmotor des deutschen Touristikmarkts, sagte Sebastian Ahrens vom Deutschen Reise-Verband (DRV) am Donnerstag auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin.

Im vergangenen Jahr wurden laut einer DRV-Studie für den deutschen Kreuzfahrtenmarkt mehr als 1,8 Millionen Passagiere auf Hochsee- oder Flussschiffen gezählt. Das entspricht einem Zuwachs von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit hätten die Veranstalter mehr Gäste als je zuvor auf ihren Schiffen begrüßt, sagte Ahrens.

Für Hochseekreuzfahrten entschieden sich 1,4 Millionen Urlauber. Das waren 13,8 Prozent mehr als 2010. Die Anbieter von Flusskreuzfahrten verzeichneten einen Zuwachs um 6,7 Prozent auf knapp 462.000 Gäste.

Wegen der beiden jüngsten Unfälle mit Kreuzfahrtschiffen erwarteten einige Anbieter lediglich einen kurzfristigen Rückgang der Nachfrage, sagte Ahrens. Mittel- und langfristig werde die Branche weiter wachsen.

Schiffsreisen trugen 2011 nach DRV-Angaben mit 12,4 Prozent zum Gesamtumsatz des Veranstaltermarkts in Deutschlands bei. Das ist eine Steigerung um 0,7 Prozentpunkte. Vor zehn Jahren habe der Anteil erst fünf Prozent betragen, sagte der DRV-Experte.

Im europäischen Vergleich belegt der deutsche Hochseekreuzfahrtenmarkt gemessen an den Passagierzahlen den zweiten Platz nach dem britischen. Bei Flusskreuzfahrten ist Deutschland Weltmeister.

Mit einer zunehmenden Vielfalt an Schiffen und Programmen an Bord wüchsen die Nachfrage und das Angebot auf dem deutschen Hochsee- und Flusskreuzfahrtenmarkt, sagte Ahrens. Dieses Jahr sollen 7 Hochsee- und 16 Flusskreuzfahrtschiffe neu in Dienst genommen werden.

Die Anbieter von Hochseekreuzfahrten erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2,4 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 14,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der durchschnittliche Reisepreis stieg leicht um 14 auf 1.710 Euro.

Die Veranstalter von Flusskreuzfahrten steigerten ihren Umsatz um 5,2 Prozent auf 496 Millionen Euro. In diesem Segment fiel der durchschnittliche Preis einer Reise leicht um 15 auf 1.075 Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/weiteres-wachstum-bei-kreuzfahrten-erwartet-44716.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen