Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.06.2010

Weißrussland stoppt Gastransit nach Europa

Minsk/Moskau – Weißrussland hat nach der erneuten Eskalation im Gasstreit mit Russland den Gastransit nach Europa gestoppt. Das teilte heute ein Sprecher von Präsident Alexander Lukaschenko in Minsk mit. Bereits gestern hatte der russische Konzern Gazprom seine Gaslieferungen an Weißrussland um 15 Prozent gedrosselt, heute wurde die Kürzung auf 30 Prozent erhöht.

Die EU bezieht über eine Pipeline, die durch Weißrussland verläuft, Gaslieferungen aus Russland. Am stärksten vom Transitstopp betroffen wäre zunächst Litauen. Hintergrund der Streitigkeiten zwischen Weißrussland und Moskau sind ungezahlte Rechnungen in Höhe von umgerechnet 160 Millionen Euro. Weißrussland hat angeboten, seine Schulden mit Maschinen und Anlagen zu begleichen. Dies lehnt Russland jedoch kategorisch ab. Bereits Ende 2006 kam es wegen nicht bezahlter Gasrechnungen zum Streit zwischen Russland und Weißrussland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/weissrussland-stoppt-gastransit-nach-europa-11016.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen