Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Weil zollt politischen Gegnern Respekt

© Axel Hindemith / gemeinfrei

20.01.2013

Landtagswahl in Niedersachsen Weil zollt politischen Gegnern Respekt

Es sei ein „außerordentlich fair geführter Wahlkampf“ gewesen.

Hannover – Der SPD-Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in Niedersachsen, Stephan Weil, hat seinen politischen Gegnern Respekt gezollt. Es sei ein „außerordentlich fair geführter Wahlkampf“ gewesen, sagte Weil am Sonntagabend vor Anhängern. Die gestiegene Wahlbeteiligung zeige, dass er aber auch CDU-Spitzenkandidat David McAllister der Demokratie „einen Dienst erwiesen“ hätten.

Gleichwohl hätten es die Niedersachsen äußerst spannend gemacht, es sei noch unklar, wer sich am Ende als Sieger fühlen dürfe

Laut Prognosen und Hochrechnungen von ARD und ZDF kommt die FDP mit einem echten Überraschungsergebnis von rund zehn Prozent in den neuen Landtag, insgesamt liegen Schwarz-Gelb und Rot-Grün aber praktisch gleichauf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/weil-zollt-politischen-gegnern-respekt-59207.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen