Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Weil wünscht sich eine Frau als Staatsoberhaupt

© dapd

17.02.2012

Wulff-Rücktritt Weil wünscht sich eine Frau als Staatsoberhaupt

“Es wäre eine große Chance”.

Hannover – Nach dem Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff wünscht sich Niedersachsens SPD-Landesvorsitzender Stephan Weil eine Frau an der Spitze des Staates. Es wäre eine große Chance, erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik nun eine Frau zu wählen, sagte Weil am Freitag in Hannover. Der Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2013 in Niedersachsen bezeichnete es als einen Fehler, dass CDU und FDP 2010 Joachim Gauck als Kandidaten abgelehnt haben. “Die Folge ist eine Krise unseres politischen Systems.”

In Niedersachsen müsse nun die politische Aufklärung um die “Grauzone zwischen Regierungsarbeit und wirtschaftlichen Kontakten” voran getrieben werden. “Das laut dröhnende Schweigen des Ministerpräsidenten muss jetzt ein Ende haben”. Die SPD werde die Aufklärung konsequent einfordern, kündigte Weil an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/weil-wuenscht-sich-eine-frau-als-staatsoberhaupt-40567.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen