Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.12.2009

Weihnachtsstudie: Mehrheit der Deutschen zeigt sich von Wirtschaftskrise unbeeindruckt

München (openPR) – Die Wirtschaftskrise macht den Deutschen das Weihnachtsfest nicht madig. Die Mehrheit der Konsumenten (61 Prozent) lässt sich zumindest beim diesjährigen Geschenkkauf nicht davon beeinflussen. Das ergibt eine großangelegten Online-Umfrage (rund 1.200 Teilnehmer) des internationalen Preis- und Produktvergleichsportals PriceRunner.de unter eigenen Nutzern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Über die Hälfte der Befragten (54 Prozent) plant demnach, genauso viel oder sogar mehr als im Vorjahr für Weihnachtsgeschenke auszugeben. Nur etwa ein Viertel der Teilnehmer (25 Prozent) möchte sich dieses Jahr im Vergleich zum Vorjahr einschränken. Der Rest (etwa 20 Prozent) war diesbezüglich noch unentschlossen. Knapp die Hälfte der Teilnehmer (46 Prozent) rechnet mit Ausgaben von 200 Euro und mehr für das Weihnachtsfest 2009. Fast 29 Prozent geben zwischen 100 und 200 Euro aus und nur bei jedem Vierten werden weniger als 100 Euro über die Ladentische wandern.

Der Online Handel wird von der Geschenklaune der Deutschen profitieren. Immerhin 60 Prozent der Befragten planen, ihre Geschenke sowohl im Laden als auch im Internet zu kaufen. Jeder Fünfte geht dieses Jahr erstmals online shoppen. Allerdings wählt nur ein geringer Anteil (8 Prozent) das Internet als einzige Einkaufsquelle. Interessant dabei: Die Mehrheit der Befragten (fast 60 Prozent) nutzt das Internet als Recherche- und Inspirationsquelle für den späteren Offline-Einkauf.

Und was wird dieses Jahr verschenkt? Bei den Weihnachtswünschen stehen bei den Usern Fernseher (21 Prozent), Computer und Zubehör (20 Prozent) sowie Notebooks (18 Prozent) hoch im Kurs. Eine ähnliche Studie von PriceRunner UK zum gleichen Thema zeigt die unterschiedlichen Vorlieben zwischen Briten und Deutschen: Die Engländer wünschen sich nämlich in diesem Jahr vor allem Musik und Bücher (34 Prozent) sowie Kleidung (33 Prozent) und Spielekonsolen (28 Prozent).

An der Online-Umfrage nahmen im Zeitraum von Anfang Oktober bis Anfang Dezember 2009 insgesamt rund 1.200 PriceRunner-Nutzer teil. 67 Prozent der Befragten sind männlich, fast die Hälfte der Studienteilnehmer ist zwischen 35 und 54 Jahre alt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/weihnachtsstudie-mehrheit-der-deutschen-zeigt-sich-von-wirtschaftskrise-unbeeindruckt-4821.html

Weitere Nachrichten

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen