Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

„Weibliche Talente für die IT-Branche gewinnen

© dapd

03.03.2012

IBM-Managerin „Weibliche Talente für die IT-Branche gewinnen“

Neue Anforderungen könnten die Branche attraktiver für Frauen machen.

Ehningen – Neue Anforderungen an die IT könnten die Branche laut IBM-Deutschlandchefin Martina Koederitz attraktiver für Frauen machen. „Die IT ist an einem ganz spannenden Umbruch und bietet hervorragende Chancen, auch zunehmend weibliche Talente für diese Branche zu gewinnen und zu begeistern“, sagte die Vorsitzende der Geschäftsführung der Nachrichtenagentur dapd. Die IT-Lösungen der Zukunft erforderten einen ganz anderen Ansatz als den, von dem die Branche bisher ausging.

Die im Mai 2011 angetretene Chefin der deutschen Landesgesellschaft denkt dabei vor allem an die Herausforderungen, die der US-Konzern vor vier Jahren unter dem Motto „A smarter Planet“ zusammengefasst hat. Dabei handelt es sich um einen ganzheitlichen Ansatz. „Durch die zunehmende Digitalisierung wird sich letztendlich alles verändern: Die Arbeitswelt, das private Umfeld, wie wir in Zukunft kommunizieren, wie wir leben werden“, sagte Koederitz.

„Das ist ein ganz anderes Geschäftsumfeld, verglichen mit reinen IT-Lösungen“, sagte die 1964 geborene Koederitz. Es gehe unter anderem um Kundenbindung, intelligente Logistikketten oder intelligente Servicewege.

Zudem profitierten Frauen von der zunehmenden Flexibilisierung und Mobilisierung der Arbeitswelt, bei der beispielsweise die Anwesenheit im Büro nicht mehr überall vorausgesetzt wird. „Sie haben andere Rahmenbedingungen, Privat- und Berufsleben zu integrieren“, sagte Koederitz.

Die Smarter-Planet-Lösungen will IBM auf der diesjährigen CeBIT (6. bis 10. März) vorstellen. Der Konzern konzentriere sich dabei auf zwei Schwerpunkte. Zum einen gehe es um die Frage, „wie manage ich komplexe Infrastrukturen mit einem hohen Sicherheitsstandard und einer hohen Verfügbarkeit“, sagte Koederitz. Ein Punkt dabei ist die Sicherheit von Cloudlösungen, also Daten, die über das Internet zur Verfügung gestellt werden.

Zudem gehe es um neue Geschäftsmodelle vornehmlich in den Bereichen intelligente Energienetze, sogenannte Smart Grids, im Gesundheitsbereich oder bei Mobilitätskonzepten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/weibliche-talente-fuer-die-it-branche-gewinnen-43719.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen