Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

19.09.2011

Webseiten über Geschlechtskrankheiten haben montags die meisten Klicks

Maastricht – Die Angst vor Geschlechtskrankheiten befällt die meisten Menschen offenbar am Montag. Das fanden Forscher der Universität Maastricht in den Niederlanden heraus.

Die Wissenschaftler untersuchten dabei die Zahl der Zugriffe auf eine Webseite die bewertet, ob man anhand seines sexuellen Verhalten ärztlichen Rat einholen sollte. Dabei geht es um Geschlechtskrankheiten und AIDS. Diese Seite wird offensichtlich montags am häufigsten aufgerufen.

Die Forscher erklärten, das die Menschen am Freitag und Samstag am häufigsten ungeschützten Geschlechtsverkehr haben und demnach die Besuche der Internetseite an den Wochenenden am höchsten sein sollten. Offensichtlich wird aber erst nach einer weiteren Nacht tatsächlich gehandelt. Warum das so ist, konnten die Forscher noch nicht erklären.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/webseiten-ueber-geschlechtskrankheiten-haben-montags-die-meisten-klicks-28253.html

Weitere Nachrichten

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt

Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Weitere Schlagzeilen