Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Webseite von Google „lässt es schneien

© dts Nachrichtenagentur

18.12.2011

“Let it Snow” Webseite von Google „lässt es schneien“

Bildschirm kann dann mit dem Mauszeiger „freigekratzt“ werden.

Mountain View – Die Internetsuchmaschine Google hat sich in der Vorweihnachtszeit für ihre Nutzer etwas Besonderes ausgedacht. Gibt man im Suchfeld die Wort „Let it Snow“ ein, so fängt es auf der Webseite an zu „schneien“. Nach einiger Zeit ist der Bildschirm dann völlig „zugeschneit“ und kann mit dem Mauszeiger „freigekratzt“ werden.

Der Google-Entwickler Mark Cutts hatte auf seinem Google Plus-Profil auf die neue Animation aufmerksam gemacht. „Let It Snow“ ist ein bekanntes US-Weihnachtslied aus dem Jahr 1945.

Google überrascht seine Nutzer immer wieder mit Spielereien in seiner Suchmaschine. So dreht sich die Webseite bei der Eingabe von „Do a barrel roll“ um 360 Grad. Google ist zudem bekannt dafür, mit sogenannten Doodles an besondere Ereignisse wie etwa den Weltkindertag, den „Earth Day“ oder den 30. Geburtstag des Kult-Computerspiels „Pacman“ zu erinnern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/webseite-von-google-laesst-es-schneien-31644.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen