Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.06.2010

WDR-Moderatorin kritisiert Frauensender Sixx

Köln – Die WDR-Moderatorin Lisa Ortgies kritisiert den neugestarteten Frauen-Ableger von ProSiebenSat.1, Sixx, scharf. „Wirkliche Frauenthemen kommen nicht vor“, sagte Ortgies dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. „Schaut man sich vor allem das selbstproduzierte Sixx-Programm an, ist das mehr als trutschig. Das ist Tussi-TV.

Dazu gibt es Vorher-Nachher-Aktionen, bei denen man nur denkt: Trauriger kann eigentlich nur noch jemand aussehen, der gerade in einen Altkleidercontainer gefallen ist.“ Die Fernsehbranche sei nach wie vor sehr männlich geprägt. „Solange es so viel mehr Männer als Frauen in den Führungsetagen der Sender gibt, kann man nicht von einem wirklichen weiblichen Einfluss aufs Programm sprechen. Man darf sich nicht täuschen lassen, nur weil viele Frauen vor den Kameras zu sehen sind“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wdr-moderatorin-kritisiert-frauensender-sixx-10798.html

Weitere Nachrichten

Simone Peter 2014 Grüne

© gruene.de / CC BY 3.0

Grünen-Chefin CDU-Beschlüsse Konjunkturprogramm für die AfD

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Beschlüsse des CDU-Bundesparteitags zu Asyl und Integration als ein Konjunkturprogramm für die AfD kritisiert. "Die ...

Hans-Peter Uhl CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Uhl CSU will Merkel bei Kanzlerkandidatur unterstützen

Die CSU will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach den Worten des Bundestagsabgeordneten Hans-Peter Uhl (CSU) bei der kommenden Bundestagswahl ...

Volkswagen-Werk Wolfsburg

© Andreas Praefcke / CC BY 3.0

Abgas-Skandal EU-Kommission leitet Vertragsverletzungsverfahren ein

Die EU-Kommission macht in Sachen Abgasskandal nach Aussage des EU-Parlamentariers Jens Gieseke (CDU) ernst. Der Berichterstatter im ...

Weitere Schlagzeilen