Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kapitol in Washington

© über dts Nachrichtenagentur

12.10.2013

USA Weiter keine Lösung im Etatstreit

Vor Dienstag wird nun mit keiner neuen Lösung gerechnet.

Washington – Wenige Tage vor Erreichen der gesetzlichen US-Schuldenobergrenze gibt es weiterhin keine Einigung. Die Beratungen zwischen Demokraten und Republikanern wurden am Samstag erneut abgebrochen. Der Top-Republikaner John Boehner sagte, es habe keine Einigung gegeben.

Vor Dienstag wird nun auch mit keiner neuen Lösung gerechnet. Dann sind viele öffentliche Einrichtungen in den USA bereits seit genau zwei Wochen geschlossen und viele Staatsbedienstete im unbezahlten Zwangsurlaub.

Zuvor hatte mit der Senatorin Susan Collins eine als moderat geltende Republikanerin einen Kompromissvorschlag eingereicht, der eine Zwischenfinanzierung für sechs Monate und eine Anhebung der Schuldenobergrenze bis Januar vorgesehen hätte – das wurde von den Demokraten im Senat aber abgelehnt.

Gleichzeitig bekamen diese aber auch keine eigene Mehrheit zustande für einen Entwurf nach ihren Vorstellungen, der die Finanzierung für das ganze Jahr 2014 gesichert hätte und frei von jeglichen Forderungen nach Kürzungen der Staatsausgaben oder nach Änderungen an ObamaCare war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-weiter-keine-loesung-im-us-etatstreit-66802.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen