Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

US-Dollar

© über dts Nachrichtenagentur

24.06.2015

USA Regierung ändert Richtlinien für Lösegeldzahlungen

Bisher war es Angehörigen nicht erlaubt Lösegeld zu zahlen.

Washington – Die Regierung in Washington ändert ihre Richtlinien für Lösegeldzahlungen für US-Bürger, die von ausländischen Terroristen entführt wurden. Bisher war es Angehörigen nicht erlaubt, für ihre entführten Familienmitglieder Lösegeld zu zahlen. Künftig soll ihnen in keine Klage mehr drohen, wenn sie zahlen.

US-Präsident Barack Obama betonte jedoch, dass die US-Regierung weiter keine Lösegelder zahlen oder Zugeständnisse an Entführer machen werde. Dadurch könnte eine Gefahr für andere entstehen, so Obama. Verhandlungen mit den Entführern sollen jedoch künftig möglich sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-us-regierung-aendert-richtlinien-fuer-loesegeldzahlungen-85213.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen