Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

14.08.2017

USA Trump verurteilt „rassistische Gewalt“ in Charlottesville

„Rassismus ist böse.“

Washington – Nach der scharfen Kritik an seiner Reaktion auf gewalttätige Ausschreitungen bei einem Aufmarsch von Rechtsextremisten in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia hat US-Präsident Donald Trump die „rassistische Gewalt“ verurteilt.

„Rassismus ist böse“, sagte Trump am Montag in Washington. Diejenigen, die Gewalt im Namen des Rassismus ausüben würden, seien „Kriminelle und Verbrecher“. Explizit nannte der US-Präsident den Ku-Klux-Klan, Neonazis und Anhänger der „White Supremacy“-Bewegung.

Am Samstag war bei dem Aufmarsch ein Auto gezielt in eine Gegendemonstration gerast. Dabei kam eine Frau ums Leben, zahlreiche weitere Personen wurden verletzt. Ein 20-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. Auch zuvor war es zu Ausschreitungen gekommen.

Trump hatte später die „Gewalt auf vielen Seiten“ kritisiert. Damit habe er zu halbherzig reagiert, hatten daraufhin sowohl Demokraten als auch Republikaner kritisiert. Mit seinem Statement am Montag reagierte Trump dem Vernehmen nach auf diese Kritik.

Unterdessen verurteilte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die gewalttätigen Ausschreitungen in Charlottesville. „Das ist schrecklich. Das ist böse“, sagte Merkel in der von Phoenix und dem „Deutschlandfunk“ veranstalteten Sendung „Forum Politik“.

Sie fügte hinzu: „Das ist rassistische, rechtsextreme Gewalt und dagegen muss mit aller Kraft und aller Eindeutigkeit vorgegangen werden, egal wo auf der Welt das passiert.“ Den Angehörigen der Opfer sprach die CDU-Vorsitzende ihr Mitgefühl aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-trump-verurteilt-rassistische-gewalt-in-charlottesville-100502.html

Weitere Nachrichten

Auswärtiges Amt

© über dts Nachrichtenagentur

Syrien Auswärtiges Amt verurteilt Angriff auf „Weißhelme“

Das Auswärtige Amt hat eine Attacke in der syrischen Provinz Idlib verurteilt, bei der in der Nacht von Freitag auf Samstag sieben Mitarbeiter der ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Korea-Konflikt Gabriel fürchtet viele Tote in Seoul und Tokio

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) fürchtet viele Todesopfer "in Seoul und sogar bis nach Tokio", sollte es zu einer militärischen Eskalation mit ...

Gerhard Schröder

© über dts Nachrichtenagentur

Rosneft-Direktorium Union kritisiert Altkanzler Schröder wegen Russland-Engagement

Die Kritik an der Nominierung von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen Führungsposten beim halbstaatlichen russischen Ölkonzern Rosneft hält an. ...

Weitere Schlagzeilen