Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

21.07.2017

USA Trump-Sprecher Spicer tritt zurück – Stellvertreterin übernimmt

Sein Amt werde er noch bis Ende August weiterführen.

Washington – Der Pressesprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, hat seinen Rücktritt angekündigt. Es sei „eine Ehre und ein Privileg“ gewesen, US-Präsident Donald Trump und „diesem tollen Land“ zu dienen, teilte Spicer am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Sein Amt werde er noch bis Ende August weiterführen.

Die bisherige stellvertretende Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, soll die Nachfolgerin von Spicer werden, wie der neue Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses, Anthony Scaramucci, am Freitag in Washington ankündigte.

Hintergrund für den Rücktritt Spicers soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge die Ernennung Scaramuccis sein. Der Trump-Sprecher soll sich deutlich gegen dessen Berufung ausgesprochen haben.

Spicer war seit dem Amtsantritt Trumps Pressesprecher des Weißen Hauses und schon seit längerer Zeit in dieser Position umstritten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-trump-sprecher-spicer-tritt-zurueck-stellvertreterin-uebernimmt-99607.html

Weitere Nachrichten

Markus Söder

© über dts Nachrichtenagentur

Söder EU-Beitrittsgespräche mit Türkei sofort beenden

Die CSU hat im Konflikt mit der Türkei ein hartes Vorgehen gefordert. Die Gespräche über einen EU-Beitritt müssten sofort beendet werden, sagte Bayerns ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Vize-Premier bestreitet Ermittlungen gegen deutsche Firmen

Der für die Wirtschaft zuständige türkische Vize-Premier Mehmet Simsek hat bestritten, dass es Ermittlungen türkischer Behörden gegen deutsche Firmen wegen ...

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Türkei kann Europa nicht erpressen

Die Europäische Union ist nach Auffassung von EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn in der Flüchtlingsfrage von der Türkei heute weit weniger abhängig als ...

Weitere Schlagzeilen