Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

13.10.2017

USA Trump kündigt schärferen Kurs gegen Iran an

Teheran halte sich nicht an den „Geist“ des Atomabkommens.

Washington – US-Präsident Donald Trump hat einen schärferen Kurs gegen den Iran angekündigt. Teheran halte sich nicht an den „Geist“ des Atomabkommens, erklärte Trump in einer Rede am Freitag. Deshalb werde die US-Regierung dem Kongress nicht bestätigen, dass der Iran die Bedingungen des Abkommens erfüllt habe. Der Kongress muss daher nun über eine Wiederaufnahme der Sanktionen gegen Iran entscheiden.

Zudem werde man mit den Verbündeten der USA prüfen, wie die Nachteile des Atomabkommens beseitigt werden können, so Trump weiter. Komme man zu keiner Lösung, würden die USA das Abkommen kündigen. Darüber hinaus kündigte Trump „neue, harte Sanktionen“ gegen die iranische Revolutionsgarde an.

Das Atomabkommen wurde vor zwei Jahren von den USA, China, Deutschland, der EU, Frankreich, Großbritannien und Russland mit Teheran ausgehandelt, um eine nukleare Bewaffnung Irans zu verhindern. Trump hatte es wiederholt als „den schlechtesten Deal aller Zeiten“ kritisiert.

Sollte der US-Kongress die Wiederaufnahme von Sanktionen gegen den Iran beschließen, käme dies einer Aufkündigung des Abkommens gleich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-trump-kuendigt-schaerferen-kurs-gegen-iran-an-102924.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel und Emmanuel Macron

© über dts Nachrichtenagentur

Macron Habe Europarede mit Merkel abgestimmt

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat seine Europarede, die er Ende September an der Sorbonne gehalten hatte, im Detail mit der deutschen ...

Rotes Rathaus in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Petersburger Dialog“ tagt erstmals in Berlin

Das deutsch-russische Gesprächsforum "Petersburger Dialog" wird in diesem Jahr erstmals in Berlin stattfinden. Laut eines Berichts der "Bild" treffen sich ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Erklärung EU-Regierungschefs stellen sich auf Brexit-Übergangsfrist ein

Die EU-Regierungschefs stellen sich offenbar langsam darauf ein, dass Großbritannien nach dem Brexit im März 2019 noch für eine Übergangszeit Mitglied des ...

Weitere Schlagzeilen