Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

29.07.2017

USA Trump feuert Stabschef Priebus

Nachfolger soll der bisherige Heimatschutzminister John Kelly werden.

Washington – US-Präsident Donald Trump hat am Freitag seinen Stabschef Reince Priebus entlassen. Er danke Priebus für seinen Dienst und Einsatz für das Land, teilte Trump über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Wir haben viel zusammen erreicht und ich bin stolz auf ihn.“

Der Entlassung vorausgegangen waren Anschuldigungen des neuen Kommunikationschefs des Weißen Hauses, Anthony Scaramucci. Der hatte Priebus als „verdammt paranoiden Schizophrenen“ bezeichnet. Zudem deutete er an, dass Priebus für Kommunikationslecks im Weißen Haus verantwortlich sei.

Nachfolger soll der bisherige Heimatschutzminister John Kelly werden. Dieser sei „ein wahrer Star“ seiner Regierung, twitterte Trump weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-trump-feuert-stabschef-priebus-99872.html

Weitere Nachrichten

Österreichisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Österreich Gelähmte Ex-Stabhochspringerin will in Nationalrat einziehen

Die querschnittsgelähmte ehemalige Stabhochspringerin Kira Grünberg kandidiert bei den Parlamentswahlen in Österreich am 15. Oktober für die ÖVP. "Ob ich ...

Kampfhubschrauber "Tiger"

© über dts Nachrichtenagentur

Hubschrauber-Absturz Piloten-Gemeinschaft der Bundeswehr kritisiert Mali-Einsatz

Nach dem Absturz eines Kampfhubschraubers der Bundeswehr vom Typ Tiger hat die Interessengemeinschaft des fliegenden und luftfahrzeugtechnischen Personals ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 19.080 Fälle von Unregelmäßigkeiten mit EU-Geldern aufgedeckt

Die EU hat im vergangenen Jahr fast 20.000 Fälle von Unregelmäßigkeiten und Betrug mit EU-Gelder aufgedeckt. Das berichtet "Bild" (Freitag) unter Berufung ...

Weitere Schlagzeilen