Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gefangener in US-Lager Guantanamo

© über dts Nachrichtenagentur

18.06.2013

Guantánamo Pentagon veröffentlicht Namen aller Häftlinge

46 der insgesamt 166 Insassen als „unbefristete Häftlinge“ eingestuft.

Washington – Das US-Verteidigungsministerium hat erstmals die Namen aller Häftlinge veröffentlicht, die derzeit im umstrittenen US-Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba festgehalten werden.

Nach Angaben der US-Regierung werden 46 der insgesamt 166 Insassen als „unbefristete Häftlinge“ eingestuft: Bei diesen handele es sich um Terror-Verdächtige, die zu gefährlich seien, um sie freilassen zu können. Zugleich können diese Insassen nach Einschätzung von US-Behördenvertretern nicht vor ein Gericht gestellt werden, da sie während ihrer Befragung mit dem sogenannten Waterboarding gefoltert wurden: Erkenntnisse, die mit dieser Methode, bei dem der Betroffene das Gefühl hat zu ertrinken, gewonnen wurden, dürfen nicht vor Gericht verwendet werden.

Die Veröffentlichung der Namen geschah auf Druck der Zeitungen „Miami Herald“ und der „New York Times“, die sich auf die Informationsfreiheit beriefen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-pentagon-veroeffentlicht-erstmals-namen-aller-guantanamo-haeftlinge-63371.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen