Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gefangener in US-Lager Guantanamo

© über dts Nachrichtenagentur

18.06.2013

Guantánamo Pentagon veröffentlicht Namen aller Häftlinge

46 der insgesamt 166 Insassen als „unbefristete Häftlinge“ eingestuft.

Washington – Das US-Verteidigungsministerium hat erstmals die Namen aller Häftlinge veröffentlicht, die derzeit im umstrittenen US-Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba festgehalten werden.

Nach Angaben der US-Regierung werden 46 der insgesamt 166 Insassen als „unbefristete Häftlinge“ eingestuft: Bei diesen handele es sich um Terror-Verdächtige, die zu gefährlich seien, um sie freilassen zu können. Zugleich können diese Insassen nach Einschätzung von US-Behördenvertretern nicht vor ein Gericht gestellt werden, da sie während ihrer Befragung mit dem sogenannten Waterboarding gefoltert wurden: Erkenntnisse, die mit dieser Methode, bei dem der Betroffene das Gefühl hat zu ertrinken, gewonnen wurden, dürfen nicht vor Gericht verwendet werden.

Die Veröffentlichung der Namen geschah auf Druck der Zeitungen „Miami Herald“ und der „New York Times“, die sich auf die Informationsfreiheit beriefen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-pentagon-veroeffentlicht-erstmals-namen-aller-guantanamo-haeftlinge-63371.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen