Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barack Obama

© über dts Nachrichtenagentur

14.04.2015

USA Obama will Kuba von Terrorliste streichen

Die USA hatten Kuba seit 1984 Jahren als „Schurkenstaat“ betrachtet.

Washington – US-Präsident Obama hat den Kongress offiziell aufgefordert, Kuba von der sogenannten „Terrorliste“ zu streichen. Das teilte das Weiße Haus am Dienstag mit.

Die USA hatten Kuba seit 1984 Jahren als „Schurkenstaat“ betrachtet, also als Land, das den Terrorismus unterstützt. Neben Kuba standen bis zuletzt Syrien, der Iran und der Sudan auf der Liste. In den letzten Jahren waren der Irak, Libyen und zuletzt im Jahr 2008 Nordkorea von der Liste gestrichen worden.

Zwischen den USA und Kuba hatte sich das politische Klima in den letzten Monaten spürbar verbessert. Am Wochenende waren Obama und Kubas Staatschef Raul Castro beim Amerika-Gipfel in Panama zu einem historischen Treffen zusammengekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-obama-will-kuba-von-terrorliste-streichen-82062.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen