Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.04.2010

Washington nennt Video von Beschuss im Irak “schockierend”

Washington – Das Weiße Haus hat ein im Internet veröffentlichtes Video der US-Armee von einem Hubschrauberangriff auf eine Gruppe Iraker im Jahr 2007 als „schockierend“ bezeichnet. Er könne nicht sagen, ob Präsident Barack Obama das Video schon gesehen habe, sagte sein Sprecher Robert Gibbs am Dienstag (Ortszeit) in Washington. Die Bilder von dem Blutbad, bei dem auch zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters ums Leben kamen, seien jedoch „schockierend und sehr tragisch“. Gibbs stellte zugleich klar, dass das US-Militär alles dafür tue, um die Sicherheit von Zivilisten und insbesondere die von Reportern in Gefahrengebieten zu gewährleisten.

Das mit der Bordkamera des angreifenden Apache-Hubschraubers aufgenommene Video war am Montag von der auf Enthüllungsgeschichten spezialisierten Website WikiLeaks im Internet veröffentlicht worden. In dem Video ist zu sehen, wie eine kleine Gruppe Iraker im Juli 2007 durch eine Straße der irakischen Hauptstadt Bagdad geht. Einer der beiden Reuters-Journalisten trägt eine Kamera, mindestens zwei ihrer Begleiter haben offensichtlich Waffen dabei.

Die Besatzung des US-Hubschraubers will bewaffnete Aufständische in der Gruppe erkannt haben und bittet über Bordfunk um die Erlaubnis, sie zu beschießen. Dann eröffnet sie das Feuer auf die Gruppe. „Guck‘ Dir diese toten Bastards an“, sagte einer Piloten anschließend. Der andere antwortet: „Hübsch.“ Nach dem ersten Angriff des Hubschraubers kommt ein Kleinbus, um die Toten und Verletzten zu bergen. Auch dieser wird von dem Kampfhubschrauber beschossen. Dabei werden zwei in dem Minibus sitzende Kinder verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© afp / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-nennt-video-von-beschuss-im-irak-schockierend-9389.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen