Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew

© über dts Nachrichtenagentur

11.03.2015

Lagarde IWF bewilligt neue Hilfen für die Ukraine

Hilfskredite in Höhe von 17,5 Milliarden Dollar gebilligt.

Washington – Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat neue Milliardenhilfen für die Ukraine bewilligt. Das teilte IWF-Chefin Christine Lagarde am Mittwoch mit. Demnach billigte der IWF-Verwaltungsrat Hilfskredite in Höhe von 17,5 Milliarden Dollar (15,5 Milliarden Euro).

Das auf vier Jahre angelegte Programm soll dabei helfen, die wirtschaftliche Lage in der Ukraine zu stabilisieren und den Lebensstandard der ukrainischen Bevölkerung verbessern.

Die ukrainische Regierung sei fest entschlossen, Reformen umzusetzen, so Lagarde weiter. Dabei solle sie weiter unterstützt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-iwf-bewilligt-neue-hilfen-fuer-die-ukraine-80123.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen