Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

04.08.2019

Iran-Konflikt Ex-US-General Petraeus fürchtet weitere Eskalation

„Iran sollte sehr vorsichtig sein, will es keine erhebliche Erwiderung provozieren.“

Washington – Der frühere US-General David Petraeus hält eine weitere Eskalation im Konflikt mit dem Iran für möglich.

„Weder Präsident Trump noch Irans Oberster Führer scheinen auf einen Krieg aus zu sein“, sagte der frühere CIA-Direktor und ehemalige Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Afghanistan und im Irak dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). „Nichtsdestotrotz gibt es Anlass zur Sorge, dass ein kleinerer Zwischenfall zur unbeabsichtigten Eskalation und damit zu einem gefährlichen Konflikt führt.“

Iran teste mit Attacken auf Öltanker, dem Abschießen einer US-Drohne, der Beeinträchtigung des Schiffsverkehrs und seiner Unterstützung für Angriffe gegen saudi-arabische und US-Kräfte in der Region ganz offensichtlich die Grenzen der Geduld der USA und des Westens aus: „Iran sollte sehr vorsichtig sein, will es keine erhebliche Erwiderung provozieren.“

Petraeus sagte, die „Strategie des maximalen Drucks“ von US-Präsident Donald Trump übe tatsächlich erheblichen Druck auf den Iran aus: „Die Wirtschaftskraft nimmt ab, die Inflation steigt, Irans Währung hat stark an Wert verloren“, so Petraeus. „Ich gehe davon aus, dass Iran im Laufe des nächsten Jahres um Verhandlungen und Sanktionserleichterungen ersuchen wird.“

Aus Sicht des früheren US-Spitzenmilitärs belasten der US-Rückzug aus dem Nukleardeal und die Wiedereinführung von Sanktionen gegen Iran die Beziehung zu den europäischen Verbündeten der USA. „Die Auswirkungen reichen zwangsläufig über den Iran-Deal hinaus“, so Petraeus.

Dennoch halte er das transatlantische Verhältnis für robust: „Die NATO-Kapazitäten wurden in Europa über die letzten Jahre deutlich erhöht, die US- aber auch die Verteidigungsausgaben der meisten anderen Staaten sind gestiegen, NATO-Truppen wurden in den Baltischen Staaten und Ostpolen stationiert, eine US-Brigade ist wieder auf europäischem Boden, und zahlreiche Initiativen ermöglichen in Osteuropa schnellere Truppenbewegungen, als es zuvor der Fall war.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-ex-us-general-petraeus-fuerchtet-weitere-eskalation-im-iran-konflikt-115035.html

Weitere Meldungen

Annegret Kramp-Karrenbauer

© über dts Nachrichtenagentur

Tagesspiegel Ex-US-Botschafter begrüßt Ernennung von AKK zur Ministerin

Der ehemalige US-Botschafter John Kornblum hat die Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) als Verteidigungsministerin begrüßt. "Ich war sehr ...

Gerd Müller

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Entwicklungsminister will „globale Energiewende“

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat eine "globale Energiewende" gefordert. "Das Klimaproblem muss weltweit angegangen werden", sagte der ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

DIW-Chef US-Handelsstreit mit China schwächt deutsche Wirtschaft

Der eskalierende Handelsstreit zwischen China und den USA schwächt nach Ansicht von Wirtschaftsforschern auch die deutsche Wirtschaft. "Vor allem ...

Bericht EU-Kommission warnt vor Drohneneinsatz für Terror-Zwecke

Die Europäische Kommission warnt vor einem Einsatz von Drohnen für terroristische Zwecke und will künftig die EU-Mitgliedstaaten bei Abwehrmaßnahmen ...

CSU Söder erwägt rechtliche Schritte gegen Lkw-Blockabfertigung

Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder erwägt rechtliche Schritte gegen Österreich wegen der Blockabfertigung von Lkw am Brenner. "Die ...

Schutz der Handelsschiffe Naumann für deutsche Beteiligung an EU-Mission

Der frühere Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, Ex-General Klaus Naumann, hat für eine Beteiligung Deutschlands an einer bewaffneten EU-Mission im ...

Ende von INF-Vertrag USA kündigen Entwicklung neuer Raketen an

Nach dem Ende des INF-Vertrags haben die USA die Entwicklung neuer Raketen angekündigt. Nach dem Ausstieg aus dem INF-Vertrag, der ab dem heutigen Freitag ...

EU-Golf-Mission USA-Koordinator will deutsche Führungsrolle

Der Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit, Peter Beyer (CDU), verlangt eine Führungsrolle Deutschlands bei einer ...

CDU Kretschmer will vernünftigen Umgang beim Thema Seenotrettung

Deutschland sollte sich nach Ansicht des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) wieder stärker um Bleibeperspektiven in den ...

Nord Stream 2 CDU und Grüne kritisieren US-Sanktionsgesetz

Politiker von CDU und Grünen reagieren empört auf das US-Sanktionsgesetz gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2. "Man kann aus guten politischen Gründen ...

USA Trump kündigt neue Strafzölle auf chinesische Produkte an

US-Präsident Donald Trump hat neue Strafzölle auf chinesische Produkte ab September angekündigt. Das teilte Trump am Donnerstag über den ...

AfD Weidel verlangt Vollverschleierungsverbot

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat die Bundesregierung aufgefordert, dem Beispiel der Niederlande zu folgen und die Vollverschleierung in der ...

Hormus-Mission Industrie lobt Kurs der Bundesregierung

Die deutsche Industrie unterstützt die Entscheidung der Bundesregierung gegen eine Beteiligung an einer US-geführten Militärmission zur Absicherung des ...

Gabriel Führende EU-Staaten heizen Bürgerkrieg in Libyen an

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat führenden europäischen Staaten vorgeworfen, den Bürgerkrieg in Libyen durch Unterstützung gegnerischer ...

SPD Maas besorgt über russische Nuklearwaffen in EU-Nachbarschaft

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich besorgt über die weltweite Rüstungspolitik im Nuklearbereich geäußert und dabei besonders Russland kritisiert. ...

Schutzbedürftigen Jesiden im Irak Rufe nach Aufnahme werden laut

Zum fünften Jahrestag des Beginns des Genozids an den Jesiden im Irak haben sich die Grünen-Chefin Annalena Baerbock, der ehemalige Unionsfraktionschef ...

Bericht US-Regierung setzt Irans Außenminister auf Sanktionsliste

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat den iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif auf die Sanktionsliste gesetzt. Sarif sei das ...

Bahnsteig-Attacke in Frankfurt FDP will mehr EU-weite Fahndungen

Nach der Bahnsteig-Attacke am Frankfurter Hauptbahnhof fordert die FDP, künftig stärker auf europaweite Fahndungen zu setzen. "Eine frühzeitigere ...

SPD Maas lehnt deutsche Beteiligung an US-Militärmission im Golf ab

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat eine deutsche Beteiligung an einer von den USA geführten Militärmission zum Schutz von Handelsschiffen in der ...

SPD Scholz mahnt zu Besonnenheit in Iran-Krise

In der Iran-Krise hat Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) zu Besonnenheit aufgerufen. "Deutschland muss alles tun, eine weitere ...

CSU Entwicklungsminister will Afrika-Kommissar in EU-Kommission

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert einen Afrika-Kommissar in der künftigen Europäischen Kommission. "Ich baue stark auf Frau von der ...

SPD Scholz will Klimakonzept sozial gerecht gestalten

Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat zugesichert, das Regierungskonzept zum Klimaschutz sozial gerecht zu gestalten. "Eine ...

Grüne Habeck begrüßt Verfassungsgerichtsurteil zur Bankenunion

Grünen-Chef Robert Habeck hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Bankenunion begrüßt. "Es ist gut, dass das Verfassungsgericht die Linie ...

Bahnsteig-Morde Seehofer will mehr Polizeipräsenz an Bahnhöfen

Nach dem Mord eines achtjährigen Jungen, der am Montagmorgen am Frankfurter Hauptbahnhof vor einen einrollenden ICE auf die Gleise gestoßen worden ist, hat ...

USA Regionalzeitung verteidigt „Ratten“-Kommentar gegen Trump

Die herablassenden Twitter-Botschaften von US-Präsident Donald Trump haben der US-Regionalzeitung "Baltimore Sun" eine Welle der Zustimmung beschert. "Ich ...

Grüne Trittin fürchtet Eskalation in Straße von Hormus

Der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin sieht keine Rechtsgrundlage für einen deutschen Militäreinsatz in der Straße von Hormus. Nötig dafür sei ein ...

Union Sondersitzung des Bundestags zu EU-Schutzmission möglich

Für die Beteiligung der Bundeswehr an einer europäischen Schutzmission im Persischen Golf im Falle einer Anfrage an Deutschland schließt ...

SPD Zweifel an europäischer Marinemission im persischen Golf

In der SPD wachsen Zweifel, ob es überhaupt noch zu einer eigenen, europäisch geführten Marinemission zum Schutz der Handelsschifffahrt im Persischen Golf ...

USA Geheimdienstdirektor Coats geht

US-Geheimdienstdirektor Dan Coats legt sein Amt am 15. August nieder. Mit den Worten "I would like to thank Dan for his great service to our Country", ...

Flüchtlinge Riexinger will Kommunen für Aufnahme belohnen

Linken-Chef Bernd Riexinger hat sich dafür ausgesprochen, Kommunen mit finanziellen Anreizen zur Aufnahme von Flüchtlingen zu bewegen. "Ich bin für ein ...

Iran-Krise Ischinger will Beteiligung Berlins an EU-Marine-Mission am Golf

Der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert eine aktive und umfassende Beteiligung Berlins an einer maritimen ...

CDU Karliczek fördert Klimaexperten in elf westafrikanischen Ländern

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) fördert die Aus- und Weiterbildung von Klimaexperten in elf westafrikanischen Ländern mit insgesamt 25 ...

Berlin BDK-Chef will Europol zu europäischem FBI machen

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Sebastian Fiedler, fordert von der neuen EU-Kommissionspräsidentin die Stärkung der ...

Weitere Nachrichten