Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.11.2009

Warum das 1-Euro-Handy kein gutes Weihnachtsgeschenk ist

Göttingen (pressebox) – Bald steht Weihnachten vor der Tür und wie jedes Jahr heißt es wieder: Geschenke shoppen. Handys oder Netbooks stehen dabei oft ganz vorn auf den Einkaufs- und Wunschlisten. Häufig stellt sich hier für den Schenkenden die Frage, ob man statt eines mehrere hundert Euro teuren Gerätes nicht einfach zum 1-Euro-Handy oder -Netbook greifen sollte. Martin Müller vom Onlinemagazin teltarif.de rät davon aber ab: „Wer ein Handy oder Netbook zu Weihnachten verschenkt, sollte nur das Gerät kaufen – ohne Vertrag. Nur so lassen sich unerwünschte Folgekosten vermeiden.“ Zwar erscheinen die Geräte in Kombination mit einem 24-Monats-Vertrag auf den ersten Blick preiswert, doch die Folgekosten für den Schenkenden übersteigen häufig den Kaufpreis der Gerätes ohne Vertrag um ein Vielfaches.

Wer trotzdem ein Vertragsmodell verschenken will, sollte beim Kauf darauf achten, dass das Gerät keinen SIM-Lock hat, beziehungsweise ohne große Hürden auch mit anderen Mobilfunkanbietern genutzt werden kann. Nur so hat der Beschenkte die freie Anbieter- und Netzwahl. „Besonders ärgerlich sind Einschränkungen in der Anbieterwahl, wenn der Beschenkte mit seinem Handy oder Netbook das mobile Internet nutzen möchte: Hier schwanken Empfang und Übertragungsgeschwindigkeit deutlich von Anbieter zu Anbieter“, so Müller. Daher empfiehlt es sich immer, vor dem Kauf beispielsweise mit dem Handy eines Bekannten zu testen, welcher Netzbetreiber an den Orten, an denen das mobile Internet hauptsächlich genutzt werden soll, die beste Abdeckung bietet.

Für Verbraucher, die sich zum Kauf eines Einzelgerätes entschieden haben, hat Martin Müller noch folgenden Tipp: „Günstige Handys und Netbooks finden sich oft im Internet. Bei der Schnäppchensuche helfen Preisvergleicher wie etwa guenstiger.de oder schottenland.de„. Damit das Geschenk auch ankommt, sollten sich Verbraucher vor der Bestellung von der Seriosität des Onlinehändlers überzeugen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/warum-das-1-euro-handy-kein-gutes-weihnachtsgeschenk-ist-3679.html

Weitere Nachrichten

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

Weitere Schlagzeilen