Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ein Frauenheld Hollywoods kommt zur Ruhe

© dapd

27.03.2012

Warren Beatty Ein Frauenheld Hollywoods kommt zur Ruhe

US-Schauspieler Warren Beatty wird 75 – Ließ wilde Zeiten nach Heirat mit Annette Bening hinter sich.

Frankfurt/Main – Als vor ein paar Jahren das American Film Institute (AFI) eine Gala zu Ehren Warren Beattys veranstaltete, kamen nicht nur Hollywood-Größen wie Steven Spielberg, Jack Nicholson und Diane Keaton. Auch der frühere US-Präsident Bill Clinton erschien persönlich, um seine Begeisterung für den Schauspieler zu äußern. An diesem Abend erläuterte Nicholson, warum er Beatty, der am 30. März 75 Jahre alt wird, „The Pro“ (Der Profi) nenne. Wie sonst solle man einen Mann nennen, der mehr Preise bekommen als er Filme gemacht habe?

Tatsächlich hat Beatty (eigentlich Henry Warren Beaty) weit weniger Filme gemacht als andere berühmte Schauspieler seiner Generation, darunter Clint Eastwood und Robert Redford. Sein letzter Film liegt mehr als zehn Jahre zurück: In der Komödie „Stadt, Land, Kuss“ (2001) spielte der gut aussehende Schauspieler einen verheirateten Architekten, der sich in mehrere Affären stürzt. Der Film war trotz der prominenten Besetzung, zu der neben Beatty und Keaton auch Goldie Hawn zählte, ein Flop an den Kinokassen.

In seiner Dankesrede bei der Golden-Globe-Verleihung 2007, bei der er den Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk erhielt, kündigte Beatty einen weiteren Film an. Wenn es so weit sei, scherzte er, sollte er als erster Mensch in der Geschichte Hollywoods wieder einen Preis für den vielversprechendsten Newcomer erhalten.

Die Schauspielerei liegt Beatty im Blut. Seine Mutter spielte vor ihrer Heirat am Theater, seine Schwester ist keine geringere als Filmlegende Shirley MacLaine. Nach seinem Schulabschluss studierte Beatty zunächst an der Northwestern University im US-Staat Illinois, brach sein Studium dann aber zugunsten einer Schauspielausbildung in New York ab.

Seinen Kinostart feierte Beatty 1961 mit Elia Kazans Film „Fieber im Blut“ über die sexuellen Nöte streng erzogener Teenager. Sechs Jahre später gelang ihm an der Seite von Faye Dunaway mit „Bonnie und Clyde“ der große Durchbruch. Das Drama über ein Gaunerpärchen, das in den 30ern zahlreiche Gewaltverbrechen in den USA verübte, brachte Beatty gleich zwei Oscar-Nominierungen ein, für die beste Hauptrolle und den besten Film.

Weitere Erfolge feierte Beatty mit der Satire „Shampoo“ (1975) und der Fantasy-Komödie „Der Himmel soll warten“ (1978). Für sein Regiedebüt erhielt Beatty ganze vier Oscar-Nominierungen. Die begehrte Filmtrophäe in der Kategorie Regie bekam er schließlich 1982 für sein kontrovers diskutiertes Politdrama „Reds“ über den Kriegsreporter John Reed.

Anfang der 90er begeisterte Beatty mit seiner Comicverfilmung „Dick Tracy“ (1990) und dem Mafiafilm „Bugsy“ (1991), für den er wieder zwei Oscar-Nominierungen bekam. 1998 nahm der leidenschaftliche Anhänger der US-Demokraten als amtsmüder Senator in der Komödie „Bulworth“ die amerikanische Politik aufs Korn. Martin Scorsese soll über den Film gesagt haben, er sei einer der besten, die er je gesehen habe.

Besonders bekannt ist Beatty für seine unzähligen Frauengeschichten. Nachgesagt werden ihm Beziehungen zu Schönheiten wie den Topmodels Stephanie Seymour und Elle Macpherson sowie den Schauspielerinnen Natalie Wood und Brigitte Bardot. Auch mit Popstar Madonna hatte er ein Verhältnis. Beattys langjährige Beziehung zu „Doktor Schiwago“-Star Julie Christie soll Mitte der 70er-Jahre an seinem Kinderwunsch gescheitert sein.

Bei den Dreharbeiten zum Film „Bugsy“ verliebte sich Beatty in seine Schauspielkollegin Annette Bening. Damit begann wohl eine der filmreifsten Liebesgeschichten Hollywoods. Aus dem einstigen Frauenhelden machte Bening einen gezähmten Familienvater. Bei der Eheschließung im März 1992 war Beatty fast 55, Bening 33. Das Paar hat vier gemeinsame Kinder, die jüngste Tochter kam im Jahr 2000 zur Welt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/warren-beatty-ein-frauenheld-hollywoods-kommt-zur-ruhe-47725.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen