Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Warnung vor gefälschter Software

© dapd

13.03.2012

Microsoft Warnung vor gefälschter Software

Der Konzern ruft zur Vorsicht beim Einkauf über den Online-Shop www.softwarebilliger.de auf.

Berlin – Der Computerkonzern Microsoft warnt erneut vor gefälschter Software. Über den Online-Shop softwarebilliger.de würden gefälschte Datenträger mit Programmen wie dem Betriebssystem „Microsoft Windows XP“ verkauft, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Bereits im August vergangenen Jahres hatte der Berliner Online-Shop für Schlagzeilen gesorgt. Bei der polizeilichen Durchsuchung des Lagers der damaligen Shop-Betreiberin waren nach Microsoft-Angaben neben Originalprogrammen auch mehrere Tausend Fälschungen sichergestellt worden.

Nach einem Eigentümerwechsel ist der Shop weiterhin aktiv. Kunden des Shops bietet der Hersteller an, die Computerprogramme kostenlos auf ihre Echtheit zu überprüfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/warnung-vor-gefaelschter-software-45496.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen