Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Studentin in einer Universität

© über dts Nachrichtenagentur

06.06.2014

Wanka „Nicht jeder Abiturient muss studieren“

„Viele junge Leute sind fehlgeleitet.“

Berlin – Angesichts des Bewerbermangels für viele Ausbildungsberufe und der steigenden Zahl von Studierenden fordern Experten und Politik einen Mentalitätswandel.

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“: „Nicht jeder Abiturient muss studieren. Die hohe Zahl von Studienabbrechern gibt uns einen Hinweis darauf, dass bei vielen jungen Leuten falsche Vorstellungen über ein Studium herrschen.“ Schüler sollten „besser über ihre Aussichten auf ein erfolgreiches Studium aufgeklärt“ werden.

Der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, sagte „Focus“: „Wir brauchen eine ehrliche gesellschaftliche Diskussion darüber, wieviel Hochschulabsolventen unsere Gesellschaft benötigt.“ Gymnasien täten zuwenig, um die Schüler auf die Berufswelt vorzubereiten. „Jedes Gymnasium bräuchte jemanden, der sich nur darum kümmert und die Schüler kompetent beraten kann.“

Dem stimmte Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer zu: „Gymnasien sollten bundesweit verpflichtet werden, Berufsorientierung anzubieten“, sagte er „Focus“. „Viele junge Leute sind fehlgeleitet.“

Auch Philosophieprofessor Julian Nida-Rümelin, der die Debatte über den „Akademisierungswahn“ angestoßen hatte, monierte, dass die Gymnasien ein „einseitiges, akademisches Bild der Berufswelt vermitteln“. Er sagte „Focus“: „Ich beobachte, dass die Zahl der ungeeigneten Studenten zunimmt. Viele tun sich schon schwer, grammatikalisch korrekt zu formulieren. Eine Lehre wäre oft die Erfolg versprechende Alternative.“

Im vergangenen Jahr haben erstmalig mehr junge Leute ein Studium aufgenommen als einen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Das Bundesbildungsministerium steuert mit Projekten gegen und will Studienabbrecher für die duale Ausbildung gewinnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wanka-nicht-jeder-abiturient-muss-studieren-71399.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen