Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Johanna Wanka

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

29.06.2013

Wanka kritisiert Lehrpläne Simples Pauken von Fakten überflüssig

Auch von einem „starren Bildungskanon“ hält Wanka nichts.

Berlin – Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat sich für die Entrümpelung der Lehrpläne ausgesprochen: „Das simple Pauken von Fakten halte ich für überflüssig“, sagte die Ministerin in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

„Kein Mensch muss wissen, wann genau die Schlacht im Teutoburger Wald war, wenn ihm nicht zugleich beigebracht wird, warum das historisch wichtig ist.“ Der Unterricht solle viel mehr Zusammenhänge vermitteln, „damit die Schüler Ereignisse der Weltgeschichte einordnen und bewerten können“.

Auch von einem „starren Bildungskanon“ hält Wanka nichts. Die Deutschlehrer sollten sich nicht auf die Klassiker etwa von Goethe beschränken. „Sie sollten Bücher heraussuchen, die berühren, die persönlichkeitsbildend sind – und die die Kinder auch erreichen“, sagte Wanka. So entstehe Spaß am Lesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wanka-kritisiert-lehrplaene-simples-pauken-von-fakten-ueberfluessig-63534.html

Weitere Nachrichten

Peter Tauber CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Nach US-Wahl CDU-Generalesekretär warnt vor „Heulen und Zähneklappern“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat nach der US-Wahl zu Vorsicht bei Wahlumfragen geraten. "Man sollte sich nie in falscher Sicherheit wiegen", sagte ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Bericht Koalition sucht Kontakt zum Trump-Lager

Nach dem überraschenden Wahlsieg von Donald Trump sucht die Koalition nun intensiv nach Kontakten zu potenziellen Beratern des künftigen Präsidenten. Nach ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Politologe Trump ein „Hyperpopulist“

Der Direktor des Zentrums für Demokratie- und Friedensforschung der Universität Osnabrück, Ulrich Schneckener, hat Donald Trump als "Hyperpolulisten" ...

Weitere Schlagzeilen