Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Johanna Wanka

© über dts Nachrichtenagentur

22.02.2014

Wanka Fall Edathy belastet Arbeit der Bundesregierung

„Die politische Situation war diese Woche nicht einfach.“

Berlin – Die Affäre um den früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy hat die Arbeit der Bundesregierung nach Ansicht von Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) belastet. Man gehe zwar „weiter freundlich miteinander“ um, sagte Wanka dem „Tagesspiegel am Sonntag“. „Aber die politische Situation war diese Woche nicht einfach.“

Beispielhaft nannte Wanka die Reise des Kabinetts am Mittwoch zu den deutsch-französischen Regierungskonsultationen nach Paris. „Dabei hat man auch gemerkt, dass etwas geschehen ist“, sagte Wanka mit Blick auf den zuvor zurückgetretenen CSU-Minister Hans-Peter Friedrich und die Rolle der SPD-Spitze.

Auf die Frage, ob die Koalition diese Affäre überstehen wird, sagte Wanka: „Sie muss.“ Jeder Koalitionspartner müsse nun die Rolle des anderen berücksichtigen und seine Entscheidungen im Blick aufs Ganze treffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wanka-fall-edathy-belastet-arbeit-der-bundesregierung-69427.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen