Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.07.2011

Walnüsse senken Alzheimer-Risiko

Scranton – Walnüsse können Nervenzellen vor den schädlichen Auswirkungen der für Alzheimer typischen Eiweißablagerungen schützen. Wie eine Studie der University of Scranton belegte, wirkt Walnussextrakt schützend. Einige Bestandteile der Nuss wirken antioxidierend und verhindern eine Schädigung und das Absterben der Zellen durch Eiweißbestandteile der Plaques.

Nach Ansicht des Forscherteams weisen die Ergebnisse darauf hin, dass eine Ernährung, die Walnüsse integriert, das Risiko für die Entwicklung von Alzheimer senken kann. Zwar könne die Krankheit nicht verhindert werden, aber der Abbau der geistigen Fähigkeiten wird so möglicherweise verzögert.

Weltweit sind 35,6 Millionen Menschen von Alzheimer betroffen. Allein in Deutschland leiden 1,2 Millionen Menschen an Demenz, zwei Drittel davon an Alzheimer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/walnuesse-senken-alzheimer-risiko-24689.html

Weitere Nachrichten

Brot und Brötchen

© über dts Nachrichtenagentur

Stichproben Schaben und Kot in Großbäckereien gefunden

Deutschlands Verbraucher erfahren in der Regel nichts von ekelerregenden Zuständen in Lebensmittelbetrieben - trotz eines entsprechenden Gesetzes. Wie eine ...

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

Regulierung gefordert Wirtschaftsministerium begrüßt Milliarden-Strafe für Google

Das Bundeswirtschaftsministerium begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, den Suchmaschinenkonzern Google mit einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 ...

Weitere Schlagzeilen