Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.05.2010

“Walk of Fame” Name von Louis-Dreyfus falsch geschrieben

Los Angeles – Die US-Schauspielerin Julia Louis-Dreyfus hat sich über ihren Stern auf dem berühmten „Walk of Fame“ in Hollywood nur mäßig gefreut. Ihr Name war auf der Auszeichnung gleich zweimal falsch geschrieben worden, nämlich ohne „o“ in „Louis“ und ohne Bindestrich im Nachnamen. Der Vorfall sei eine ideale Metapher für das Showgeschäft, sagte Louis-Dreyfus nach der Verleihung. „Gerade wenn du denkst, du hast es geschafft, bekommst du eine verpasst“, scherzte die 49-Jährige.

Der fehlerhafte Stern soll nun ausgetauscht werden. Louis-Dreyfus war durch ihre Rolle in der Erfolgsserie „Seinfeld“ bekannt geworden. Im Jahr 2006 gewann sie für ihre Sendung „The New Adventures of Old Christine“ einen Emmy. Derzeit sind rund 2.400 Sterne auf dem berühmten Gehweg in Hollywood eingelassen, mit denen Prominente geehrt werden, die eine wichtige Rolle in der Unterhaltungsindustrie spielten oder noch spielen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/walk-of-fame-name-von-louis-dreyfus-falsch-geschrieben-10240.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

NSA-Affäre Opposition erwartet von Merkel „umfänglichere“ Zeugenaussage

Von der Aussage der Bundeskanzlerin vor dem NSA-Untersuchungsausschuss an diesem Donnerstag erwartet die Opposition, dass Angela Merkel sich "zutreffender ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Weitere Schlagzeilen