Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

20.07.2011

Wahltrend: Punktgewinn für die Union

Berlin – Nach dem Abflauen des koalitionsinternen Steuerstreits hat die Union in der Wählerstimmung wieder leicht zugelegt. Im wöchentlichen Forsa-Wahltrend für das Magazin „Stern“ und den Fernsehsender RTL klettert sie im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 32 Prozent, bleibt damit aber weiter unter ihrem letzten Wahlergebnis von 33,8 Prozent. Die FDP stagniert bei 4 Prozent.

Wie in der Vorwoche behauptet die SPD mit 24 Prozent ihren knappen Vorsprung vor den Grünen, die erneut 23 Prozent erreichen. Die Linke gibt einen Punkt ab und fällt mit 9 Prozent wieder unter die Zehn-Prozent-Marke. Für „sonstige Parteien“ wollen 8 Prozent der Wähler stimmen. Mit zusammen 47 Prozent liegen SPD und Grüne 11 Punkte vor Union und FDP (gemeinsam 36 Prozent) und könnten damit im Parlament eine eigene Regierung bilden.

Zum leicht gestiegenen Ansehen der Union mag auch Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) beigetragen haben. 58 Prozent schätzen laut einer „Stern“-Umfrage seine Arbeit als gut oder sehr gut ein. Besonders zufrieden sind die Anhänger der Union (82 Prozent). Lob erhält Schäuble aber auch von der Opposition: Rund 60 Prozent der SPD- und Grünen-Wähler äußern sich positiv über ihn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahltrend-punktgewinn-fuer-die-union-23972.html

Weitere Nachrichten

Rainer Schmeltzer SPD

© Ailura / CC BY-SA 3.0 AT

Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit NRW schafft 1000 Jobs auf „sozialem Arbeitsmarkt“

Die NRW-Landesregierung will ab dem 1. Juni mit dem Städten Dortmund, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen einen "sozialen Arbeitsmarkt" aufbauen, auf dem ...

Torsten Albig

© Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0

Albig Umfragen vor Landtagswahl machen mich nicht nervös

Eine Woche vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein sieht sich Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) ungeachtet eines Vorsprungs der CDU in jüngsten ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Lambsdorff „Großbritannien ist ein Freund und weiterhin ein wichtiger Markt“

Beim FDP-Parteitag in Berlin blickt Alexander Graf Lambsdorff auch auf den EU-Sondergipfel zum Brexit in Brüssel. Aus Sicht der Freien Demokraten müsse am ...

Weitere Schlagzeilen