Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

24.08.2011

Wahltrend Linke verliert nach innerparteilichen Streitereien

Berlin – Nach ihren innerparteilichen Streitereien über den Mauerbau vor 50 Jahren ist die Linke im Ansehen der Wähler gesunken. Im wöchentlichen „Stern“-RTL-Wahltrend verliert sie einen Punkt und fällt zum siebten Mal in diesem Jahr auf ihr Jahrestief von acht Prozent. Die FDP holt zum zweiten Mal in Folge einen Punkt und verbessert sich auf fünf Prozent.

Die Werte der anderen Parteien blieben stabil. Für die Union würden wie in der Vorwoche 32 Prozent der Wähler stimmen, für die SPD 26 Prozent. Die Grünen erreichen erneut 21 Prozent. „Sonstigen Parteien“ wollen acht Prozent der Wähler ihre Stimme geben.

Mit zusammen 47 Prozent haben SPD und Grüne einen Vorsprung von zehn Punkten vor Union und FDP mit gemeinsam 37 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahltrend-linke-verliert-nach-innerparteilichen-streitereien-26544.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen