Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

29.01.2011

Wahltrend: FDP holt in Baden-Württemberg auf

Stuttgart – Die FDP kann einer aktuellen Umfrage zufolge wieder damit rechnen, in den baden-württembergischen Landtag einzuziehen. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin „Focus“ kamen die Liberalen auf fünf Prozent. Das war ein Punkt mehr als im Dezember. Die CDU von Ministerpräsident Stefan Mappus sinkt dagegen gegenüber dem Vormonat um einen Punkt auf 40 Prozent. Die Grünen büßen zwei Punkte ein und kommen auf 27 Prozent. Die SPD gewann einen Punkt hinzu auf 20 Prozent. Für die Linke würden unverändert vier Prozent der Baden-Württemberger stimmen, wenn am kommenden Sonntag Wahl wären.

Vor der Landtagswahl am 27. März wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) „Focus“ zufolge acht Mal in den Südwesten reisen. So oft griff sie nur selten in eine Kampagne in den Bundesländern ein. SPD-Landtagsfraktionschef Claus Schmiedel kommentierte die Umfragewerte in „Focus“, der Abstand zwischen der SPD und den Grünen werde weiter schrumpfen „Natürlich setzen wir darauf, die Grünen zu überholen. Ein grüner Ministerpräsident ist vielen im Industrieland Baden-Württemberg nicht vermittelbar.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahltrend-fdp-holt-in-baden-wuerttemberg-auf-19274.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen