Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

08.03.2014

Wahlstedt Festnahme nach Mord an 49-Jähriger

Nachbar der Getöteten, unter dringendem Tatverdacht.

Kiel – Die Polizei hat am Freitagabend im schleswig-holsteinischen Wahlstedt einen 53-jährigen Mann unter dringendem Mordverdacht festgenommen. Das Opfer ist eine 49-jährige Frau, teilte die Polizei mit.

Die Polizei sei wegen einer aufgebrochenen Wohnungstür alarmiert worden. In der Wohnung habe die leblose Frau gelegen, ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod der Frau feststellen. Dem ersten Augenschein nach starb die Frau durch stumpfe Gewalteinwirkung.

Nach ersten Hinweisen wurde der 53-jährige Mann, der der Nachbar der Getöteten ist, unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Beide sollen den Freitagabend zusammen verbracht haben und dabei in Streit geraten sein.

Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf und ordnete eine Obduktion des Leichnams an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahlstedt-festnahme-nach-mord-an-49-jaehriger-69775.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen