Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlkampf in Sachsen-Anhalt durch Regierungskonflikte belastet

© dts Nachrichtenagentur

14.09.2010

Wahlkampf in Sachsen-Anhalt durch Regierungskonflikte belastet

Magdeburg – Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) befürchtet wegen der Konflikte in der Bundesregierung negative Auswirkungen für das Abschneiden seiner Partei bei der Landtagswahl im März 2011 in seinem Bundesland. Es gebe „Sympathieverluste für die Union“, sagte Böhmer dem „Tagesspiegel“. Obwohl man für eine Wahl nie genug Rückenwind haben könne, sei er gelegentlich „schon zufrieden, wenn es keinen Gegenwind gibt“. Für die Wahlkämpfer in Sachsen-Anhalt seien die Auseinandersetzungen in der Koalition „nicht gerade förderlich“.

Der Start der Bundesregierung sei laut Böhmer schwierig gewesen. „Sie hat viele Probleme, die schon bei den Koalitionsverhandlungen hätten ausgeräumt werden müssen, in den vergangenen Wochen und Monaten öffentlich ausdiskutiert. Nahezu wie eine Selbstfindungsgruppe hat die Koalition die Zusammenarbeit erst gemeinsam erledigen müssen“, so der Ministerpräsident. Die Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt finden am 20. März 2011 statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahlkampf-in-sachsen-anhalt-durch-regierungskonflikte-belastet-15037.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen