Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlbeobachterin kritisiert „Demonstrantenjagd

© dapd

06.03.2012

Russland Wahlbeobachterin kritisiert „Demonstrantenjagd“

250 Menschen festgenommen.

Potsdam – Nach den Massenprotesten im Anschluss an die russische Präsidentschaftswahl hat die Grünen-Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck der Polizei vorgeworfen, Jagd auf die Demonstranten gemacht zu haben. 450.000 Polizisten seien nach Moskau geschafft worden und hätten die friedlich Protestierenden nach dem offiziellen Ende der Demonstration verfolgt, sagte Beck, am Dienstag auf Radioeins des rbb. Beck war als Wahlbeobachterin in Moskau. In der russischen Hauptstadt wurden nach Polizeiangaben etwa 250 Menschen festgenommen.

Die bunt gemischte Oppositionsbewegung braucht nach Becks Einschätzung nun Zeit, um sich neu zu sammeln und sich konkrete Ziele zu setzen. Dem künftigen Präsidenten Wladimir Putin warf Beck eine „gelenkte Wahl“ vor. Besonders im Vorfeld der Abstimmung habe die Freiheit gegen Null tendiert, sagte sie dem Sender.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahlbeobachterin-kritisiert-demonstrantenjagd-44250.html

Weitere Nachrichten

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

Kampfdrohnen SPD setzt von der Leyen unter Druck

Im Streit über die Ausrüstung der Bundeswehr mit Kampfdrohnen setzen die Sozialdemokraten Ursula von der Leyen (CDU) unter Druck. Die ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Vorratsdatenspeicherung Grüne und Datenschützer fordern Stopp der Regelung

Nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster in Nordrhein-Westfalen gegen die deutsche Vorratsdatenspeicherung wird der Ruf nach einem ...

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

Streitgespräch Politologe Eith verwundert über Aufregung um Kretschmann-Video

Der Freiburger Politikwissenschaftler Ulrich Eith wundert sich über die Aufregung, die ein Video mit einem Streitgespräch von Baden-Württembergs ...

Weitere Schlagzeilen