Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.12.2009

Wahl von Voßkuhle zum Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts womöglich gefährdet

Karlsruhe – Der bisherige Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, kann möglicherweise nicht zum Präsidenten des Gerichts gewählt werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf Verhandlungskreise. Die SPD soll demnach Macht im Bundesverfassungsgericht abgeben, weil sie bei der Bundestagswahl nur 23 Prozent erreicht hat. Der parteilose Staatsrechtler Voßkuhle aus Freiburg kam auf SPD-Ticket ins Gericht. Ende Februar scheidet Präsident Hans-Jürgen Papier (CSU) aus. Seit langem wechselt die Besetzung des Präsidentenamtes jeweils zwischen Union und SPD. Eine Absage an Voßkuhle würde in Karlsruhe einen Eklat auslösen und könnte als späte Rache für das Lissabon-Urteil verstanden werden, das die Macht der Bundesregierung in EU-Angelegenheiten beschnitten hat, so das Nachrichtenmagazin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahl-von-vosskuhle-zum-praesidenten-des-bundesverfassungsgerichts-womoeglich-gefaehrdet-5020.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen