Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahl des neuen Oberbürgermeisters angelaufen

© dapd

25.03.2012

Frankfurt Wahl des neuen Oberbürgermeisters angelaufen

In der Stichwahl sind rund 463.000 Stimmberechtigte aufgerufen.

Frankfurt/Main – Die Wahl eines neuen Oberbürgermeisters in Frankfurt am Main hat am Sonntagmorgen begonnen. In der Stichwahl sind rund 463.000 Stimmberechtigte aufgerufen, den Nachfolger für die im Sommer nach 17 Amtsjahren auf eigenen Wunsch vorzeitig ausscheidende Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) zu bestimmen. Zur Wahl stehen der hessische Innenminister Boris Rhein für die CDU und der Frankfurter Sozialpolitiker Peter Feldmann für die SPD.

Im ersten Wahlgang hatte vor zwei Wochen keiner der zehn Bewerber die absolute Mehrheit erreicht. Dabei hatten Rhein mit 39,1 Prozent und Feldmann mit 33,0 Prozent am besten abgeschnitten. Die Wahlbeteiligung betrug am 11. März 37,5 Prozent.

Am Sonntag öffneten die Wahllokale um 8.00 Uhr und schließen um 18.00 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahl-des-neuen-oberbuergermeisters-angelaufen-47374.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen