Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euromünze

© über dts Nachrichtenagentur

22.01.2015

Wagenknecht Griechenland fliegt nicht aus der Eurozone

Griechenland brauche einen Schuldenschnitt.

Berlin – Die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, rechnet nicht damit, dass Griechenland nach einem Sieg des Linksbündnisses Syriza unter seinem Spitzenkandidaten Alexis Tsipras aus der Eurozone fliegt.

Wenn die Bundesregierung einen anderen Eindruck erwecke, dann sei das „ein durchsichtiger Versuch, sich in den griechischen Wahlkampf einzumischen, sagte Wagenknecht dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstagsausgabe).

Die Bundesregierung will nicht zugeben, dass sie mit ihrer verfehlten Euro-Politik Unsummen in den Sand gesetzt hat.“ Europas Steuerzahler hätten Griechenland nämlich inzwischen 240 Milliarden Euro geliehen. Doch dieses Geld sei in Wahrheit nicht nach Griechenland geflossen, sondern zu 95 Prozent an den Finanzsektor.

„Die Griechen werden es nicht zurückzahlen können“, betonte Wagenknecht. „Diese schlimme Wahrheit will Angela Merkel den Wählern nicht sagen.“

Griechenland brauche einen Schuldenschnitt und Europa eine Abgabe für Vermögensmillionäre. Ein Wahlsieg Tsipras‘ könne „das Signal sein, dass sich Länder nicht länger den unsäglichen Kürzungsdiktaten der Troika unterwerfen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wagenknecht-griechenland-fliegt-nicht-aus-der-eurozone-77106.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen