Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

23.09.2016

Umfrage Wähler bevorzugen Neuauflage der Großen Koalition

Mehrheit kann sich Koalition von Union und AfD nicht vorstellen.

Berlin – Die Berlin-Wahl hat Diskussionen über Koalitionsmöglichkeiten im Bund befeuert. Wäre Rot-Rot-Grün auch eine Alternative nach der Bundestagswahl? Würde die Union zur Not auch auf die AfD zugehen? In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage wünschen sich 33 Prozent der Befragten am ehesten eine Neuauflage der großen Koalition. Nur 25 Prozent der Deutschen favorisieren Rot-Rot-Grün. 15 Prozent der Befragten hätten am liebsten eine schwarz-grüne Regierung, 9 Prozent sind für eine Koalition von Union und AfD.

Allerdings können sich die meisten Deutschen nicht vorstellen, dass die CDU/CSU mit der AfD in eine Regierungskoalition eintreten würde – 81 Prozent der Befragten halten das für ausgeschlossen. Nur 13 Prozent der Deutschen können sich eine „schwarz-schwarz-blaue“ Koalition nach der Bundestagswahl vorstellen.

Eine Koalition der SPD mit der Linken halten dagegen viele Wähler auf Bundesebene für möglich: 49 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, dass die Bundes-SPD mit der Linkspartei koalieren wird. Bei den SPD-Wählern können sich das sogar 65 Prozent der Befragten vorstellen. 38 Prozent der Deutschen (und 21 Prozent der SPD-Wähler) halten ein solches rot-rotes-Szenario für ausgeschlossen.

Merkel eher Wunschkanzlerin

Der liebste nächste Bundeskanzler wäre den Deutschen noch immer die amtierende Bundeskanzlerin – und das sogar mit steigender Tendenz: 35 Prozent der Deutschen hätten Angela Merkel am liebsten erneut als Kanzlerin (im August waren es nur 33 Prozent).

Horst Seehofer (CSU) büßt an Beliebtheit ein – nur noch 16 Prozent sehen in ihm den Wunschkanzler (August: 20 Prozent). Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) wäre für 14 Prozent der Lieblingskandidat im Kanzleramt (August: 13 Prozent). SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel landet mit 13 Prozent auf dem letzten Platz, holt aber auf (August: 9 Prozent).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/waehler-bevorzugen-neuauflage-der-grossen-koalition-95232.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen