Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Volkswagen-Werk

© über dts Nachrichtenagentur

05.01.2013

“Budget-Car” VW plant Billigauto für China und Indien

Das sei „ein wichtiges Projekt“.

Wolfsburg – VW-Chef Martin Winterkorn setzt große Erwartungen in das geplante Billigauto, das ab 2016 auf den Markt kommen soll: Das sei „ein wichtiges Projekt“, schwor er nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ kürzlich in Dresden die obersten Führungskräfte des Konzerns auf das Projekt ein. In Ländern wie Indien und China sei „Basismobilität zum geringsten Preis“ gefragt. Man peile deshalb für solche Märkte eine Reihe von Modellen zu Preisen zwischen 6.000 und 7.000 Euro an.

Das intern „Budget-Car“ genannte Projekt befindet sich laut „Focus“ noch in einer sehr frühen Planungsphase. In der kommenden Woche treffen sich in Wolfsburg einige Dutzend Entwickler, um die weiteren Schritte zu besprechen. Der frühere Opel-Chef Hans Demant leitet das ambitionierte VW-Projekt.

Volkswagen taxiert den weltweiten Markt in der Preisklasse bis 8.000 Euro auf acht Millionen Autos. 3,5 Millionen davon kommen internen Analysen zufolge in China auf den Markt. Bislang bietet der Konzern zu diesem Preis kein Auto an. Nun will VW mit einem chinesischen Partner eine neue Marke für das Reich der Mitte aufbauen.

Für die Produktion könnte der Konzern eine chinesische Autofabrik übernehmen und umbauen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vw-plant-billigauto-fuer-china-und-indien-58742.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen