Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Uli Hoeness

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0 DE

20.01.2016

Vorzeitige Haftentlassung Grüne und Linke streiten über die Behandlung von Uli Hoeneß

Dessen „Sonderbehandlung“ sei „ein falsches Signal“.

Halle – Die Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses, Renate Künast (Grüne), sieht für die Resozialisierung des ehemaligen Präsidenten von Bayern München, Uli Hoeneß, gute Chancen. „Unser Strafvollzug hat das Ziel der Resozialisierung; für Uli Hoeneß dürfen wir da wohl optimistisch sein“, sagte sie der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe). „Ich wünsche ihm da alles Gute – und anderen Gefangenen, dass sie ähnliche Chancen bekommen. Das ist nicht immer der Fall.“

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, beklagte eine „Extrawurst für den Wurstfabrikanten“. Dessen „Sonderbehandlung“ sei „ein falsches Signal“.

Hoeneß wird Anfang März vorzeitig aus der Haft entlassen, in der er wegen Steuerhinterziehung einsitzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vorzeitige-haftentlassung-gruene-und-linke-streiten-ueber-die-behandlung-von-uli-hoeness-92554.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen