Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Vorwurf der Nötigung scharf zurück gewiesen

© dapd

10.02.2012

BGH-Präsident Vorwurf der Nötigung scharf zurück gewiesen

Die öffentlichen Äußerungen einer der Richter ist nicht zutreffend.

Karlsruhe – Der Präsident des Bundesgerichtshofs (BGH), Klaus Tolksdorf, hat im Streit um die zeitweilige Niederlegung der Urteilsarbeit durch drei Bundesrichter Repressions-Vorwürfe scharf zurückgewiesen. Die öffentlichen Äußerungen einer der Richter seien nicht zutreffend, sagte Tolksdorf beim BGH-Presseempfang am Donnerstagabend.

Inzwischen haben wieder alle Richter des zweiten Strafsenats die Urteilsarbeit aufgenommen. Ihre Bedenken, sie seien mit dem kommissarischen Vorsitzenden Andreas Ernemann verfassungswidrig besetzt, stellten sie zurück. Gleichzeitig wurde aber öffentlich der Vorwurf erhoben, das elfköpfige Präsidium des Gerichts hätte drei Richter einer verhörähnlichen Befragung unterzogen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vorwurf-der-noetigung-scharf-zurueck-gewiesen-39277.html

Weitere Nachrichten

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Weitere Schlagzeilen