Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche Bank

© dts Nachrichtenagentur

13.12.2012

Deutsche-Bank-Chef Fitschen Vorwürfe haben mich erschüttert

Er sei den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns stets treu geblieben.

Frankfurt – Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank, ist von den Vorwürfen der schweren Steuerhinterziehung erschüttert. „Die Vorwürfe haben mich erschüttert. Ich bin fest davon überzeugt, dass sie sich als unbegründet erweisen werden“, sagte Fitschen der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe).

Er sei den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns in seinem 40-jährigen Berufsleben stets treu geblieben, betonte der Co-Chef der Deutschen Bank. „Insofern fühle ich mich ungerecht behandelt und werde mich auch dagegen wehren.“ Natürlich werde man die Aufklärung nach allen Kräften unterstützen, so Fitschen weiter. Für einen Rücktritt sieht der Co-Chef der Deutschen Bank „keinen Grund“, wie er im Gespräch mit dem Blatt erklärte.

Die Staatsanwaltschaft hatte am Mittwoch in Frankfurt Deutschlands größtes Geldhaus durchsucht. Fitschen und einem weiteren Vorstandsmitglied wird schwere Steuerhinterziehung vorgeworfen. Außerdem wird gegen 23 weitere Mitarbeiter wegen Geldwäsche und versuchter Strafvereitelung ermittelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vorwuerfe-haben-mich-erschuettert-58044.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen