Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche Bank

© dts Nachrichtenagentur

13.12.2012

Deutsche-Bank-Chef Fitschen Vorwürfe haben mich erschüttert

Er sei den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns stets treu geblieben.

Frankfurt – Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank, ist von den Vorwürfen der schweren Steuerhinterziehung erschüttert. „Die Vorwürfe haben mich erschüttert. Ich bin fest davon überzeugt, dass sie sich als unbegründet erweisen werden“, sagte Fitschen der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe).

Er sei den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns in seinem 40-jährigen Berufsleben stets treu geblieben, betonte der Co-Chef der Deutschen Bank. „Insofern fühle ich mich ungerecht behandelt und werde mich auch dagegen wehren.“ Natürlich werde man die Aufklärung nach allen Kräften unterstützen, so Fitschen weiter. Für einen Rücktritt sieht der Co-Chef der Deutschen Bank „keinen Grund“, wie er im Gespräch mit dem Blatt erklärte.

Die Staatsanwaltschaft hatte am Mittwoch in Frankfurt Deutschlands größtes Geldhaus durchsucht. Fitschen und einem weiteren Vorstandsmitglied wird schwere Steuerhinterziehung vorgeworfen. Außerdem wird gegen 23 weitere Mitarbeiter wegen Geldwäsche und versuchter Strafvereitelung ermittelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vorwuerfe-haben-mich-erschuettert-58044.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen