Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Vorwürfe gegen Wulffs frühere Frau haltlos

© dapd

17.04.2012

Untersuchung Vorwürfe gegen Wulffs frühere Frau haltlos

Weitere Verfahren dauern an.

Hannover – Die indirekte Beschäftigung der früheren Ehefrau von Christian Wulff bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft war rechtens. Bei der Untersuchung des Vorgangs sei man zu diesem Ergebnis gekommen, sagte Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Lendeckel am Dienstag in Hannover und bestätigte damit einen Bericht der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch). Weitere Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft rund um den früheren Bundespräsidenten dauern derzeit noch an.

Die Staatsanwälte hatten im konkreten Fall geprüft, ob die persönliche Bekanntschaft zwischen dem Vorstandssprecher von PricewaterhouseCoopers, Norbert Winkeljohann, und Christian Wulff eine Rolle dabei spielte, dass die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die Personalkosten für die Anstellung der Ehefrau in einer Rechtsanwaltskanzlei übernahm. „Die Überprüfung hat definitiv nicht zu einem Anfangsverdacht gegen irgendeine der beteiligten oder in diesem Zusammenhang genannten Personen geführt“, sagte Lendeckel nun.

Keinen neuen Stand gibt es unterdessen in den Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft gegen Christian Wulff, seinen früheren Sprecher Olaf Glaeseker und den Partyveranstalter Manfred Schmidt mit Blick auf Reiseeinladungen und den Nord-Süd-Dialog. Mit belastbaren Ergebnissen sei nicht vor dem Sommer zu rechnen, sagte Lendeckel. „Vielleicht wissen wir auch erst im Herbst mehr.“

Der CDU-Politiker Wulff war nach einer Kredit-, Haus- und Medienaffäre am 17. Februar vom Amt des Bundespräsidenten zurückgetreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vorwuerfe-gegen-wulffs-fruehere-frau-haltlos-50824.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen